WM für Oldtimer-Feuerwehrwagen

WM für Oldtimer-Feuerwehrwagen


Feuerwehr-Oldtimer

Tatü-Tata. Auch oder gerade im Bereich der Oldtimer gibt es jede Menge wahrer Exoten. In diesem Fall soll es um alte Feuerwehrautos gehen, die am kommenden Wochenende gegeneinander antreten. Die Rede ist von der Feuerwehr WM am Großglockner, bei der in diesem Jahr Starter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz aber auch aus Ungarn, Tschechien und Slowenien ins Rennen gehen.

Das berichtet Tripple und nennt dann auch gleich einige der besonderen Raritäten.

Neben einem Steyr 1500 Cabrio aus dem Jahr 1942 werden auch ein Land Rover von 1965 sowie ein Haflinger 703 (1963) zu sehen sein.

Damit die Zuschauer auch vor und nach dem Rennen auf ihre Kosten kommen, haben die Veranstalter für ein interessantes Rahmenprogramm gesorgt:

Neben dem Gleichmäßigkeits-Zeitfahren auf der Großglockner Hochalpenstraße gibt es nämlich einen Oldtimer-Korso, eine Feuerwehrauto-Ausstellung und ein Team-Wettspritzen mit einer Handpumpe von 1913.

Sicherlich eine einmalige Gelegenheit, Automobilgeschichte einmal aus einem anderen Blickwinkel zu erleben.