Vorankündigung zur Bremen Classic Motorshow 2009

Vorankündigung zur Bremen Classic Motorshow 2009


Bremen Classic Motorshow

Die meisten werden es bereits aus dem Carsablanca-Terminkalender wissen: vom 6. bis zum 8. Februar 2009 findet die Bremen Classic Motorshow statt. Und auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter wieder mit rund 550 Ausstellern aus 13 Nationen, die von mehr als 34.000 Besucherinnen und Besuchern beehrt werden.

Wer in den Terminkalender geschaut hat, der wird auch wissen, dass die diesjährige Bremen Classic Motorshow eine Sonderschau unter dem Motto "British Racing Green" veranstaltet und in diesem Kontext unter anderem den Napier "Gordon Bennett" von 1903 (einen der ältesten britischen Rennwagen überhaupt) zeigt. Zu finden ist dieser altehrwürdige Bolide in Halle 5, Stand 5 D16.

Am selben Stand finden sich dann auch der Lotus 49 aus dem Jahr 1967 mit dem Graham Hill zahlreiche WM-Punkte einfahren konnte sowie ein Jaguar D-Type, der sich eigentlich im Besitz des Pink Floyd -Drummers Nick Mason befindet.

Doch wem der Sinn nicht nur nach britischen Autos steht, der sollte seinen Weg in Richtung Halle 7 fortsetzen. Dort steht am Sonntag alles unter dem Zeichen des Wirtschaftswunders und der 50er Jahre. Für Autofans bedeutet dies ein Wiedersehen mit Borgward Isabella, BMW Isetta und dem Opel Kapitän - um nur einige der Legenden zu nennen.

Zurück in Halle 5, denn auch diese ist nicht ganz in britischer Hand. Stand 5 C 10a bietet Platz für einen der verbliebenen Maybach Zeppelin des Fahrzeugrestaurators Ulli Weinberg, der dazu auch noch einen Glöckler-Porsche zur Schau stellt. Ein Must see!

Dies sind nur einige der Highlights, die im Rahmen einer Pressemitteilung angekündigt wurden. Doch wer ein wenig flaniert, wird sicherlich auch noch den einen oder anderen persönlichen Favoriten entdecken.