Versicherungswechsel bei Oldtimern

Versicherungswechsel bei Oldtimern


Versicherung

Es gehört ja fast schon zu den alljährlichen Ritualen, dass Oldtimerbesitzer ihren Versicherungsschutz überprüfen. Das macht ja auch Sinn, denn Jahr für Jahr ändern Versicherungen ihre Angebote und warten mit neuen Konditionen auf. Die potentiellen Ersparnisse sind dabei durchaus beachtlich, was auch aus dem Finanztipp von Oldtimer-Report hervorgeht. In einer Pressemitteilung erfahren wir:  

„Wer richtig vergleicht, kann unter Umständen mehrere Hundert Euro im Jahr sparen“, sagt Dirk Alfter, Chefredakteur von oldtimer-report.de. „Bei Oldtimer-Policen gibt es ebenfalls große Unterschiede, auch wenn diese nicht so hoch ausfallen wie bei Fahrzeugen neueren Datums.“

Interessant wird es vor allem dann, wenn neben dem Oldtimer auch ein Alltagsauto mitversichert wird. In der Kombination entstehen so oftmals solide Einsparungen.

Auf der anderen Seite kann es aber auch sein, dass ein Spezialist, also eine Versicherung, die explizit auf Oldtimer ausgerichtet ist, das beste Angebot macht. Denn hier werden auch Laufleistung oder gar das Alter des Fahrers in die Kalkulation einbezogen.

Neben dem Preis, der sicherlich eines der Hauptkriterien darstellt, sollten Interessenten aber auch auf die Versicherungsbedingungen und den Service achten. 

Nur unabhängig von der letztlichen Wahl sollten Sie beachten, dass ein Versicherungswechsel bis spätestens 30. November über die Bühne gehen sollte. Dieses Datum ist der Kündigungstermin einer alten Versicherung - und nur, wer rechtzeitig kündigt, kann dann zum neuen Jahr mit einer neuen Versicherung starten.