Stärkster Rennwagen der Welt bei der Langenburg Historic

Stärkster Rennwagen der Welt bei der Langenburg Historic

1.200 PS brachte der Porsche 917/30 Spyder auf die Rennstrecke – und deklassierte regelrecht die Konkurrenz. Einer der Boliden wird bei der Langenburg Historic zu sehen sein.

Im März 1969 stellte Porsche auf dem Genfer Automobilsalon den 917 vor, der als einer der schnellsten und erfolgreichsten Rennwagen aller Zeiten zur Legende wurde. Unter der Leitung von Ferdinand Piëch entstanden bis zum April 1969 die vorgeschriebenen 25 Exemplare des neuen Rennwagentyps, so dass der 917 noch im gleichen Jahr seine Rennkarriere beginnen konnte. Zum Ende der Rennsaison 1970 sicherte sich Porsche mit den Typen 917 und 908/03, von dem übrigens gleich zwei Exemplare bei der Langenburg Historic zu erleben sind, neun von zehn möglichen Siegen überlegen die Markenweltmeisterschaft. Saisonhöhepunkt war jedoch der von Porsche lang ersehnte Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans, den Hans Herrmann und Richard Attwood am 14. Juni 1970 nach Zuffenhausen brachten.
Ende der Saison 1971 endete das europäische FIA-Reglement für „Fünfliter-Sportwagen“. Soe entschied sich Porsche für ein Engagement im Candian American Challenge Cup (CanAm). Im Juni 1972 setze das private Penske-Rennteam im Motorsport erstmals den turbo-aufgeladenen Porsche 917/10 Spyder ein. Im Jahr darauf erlebte der auf bis zu 1.200 PS erstarkte 917/30 Sypder seine Rennsportpremiere. Die Überlegenheit der Boliden war so offensichtlich, dass das Reglement der CanAm-Serie schließlich geändert wurde, um den 917/30 von einer weiteren Teilnahme in der Saison 1974 auszuschließen.

„Ein so gewaltiger Rennwagen zierte noch niemals zuvor den Eingangsbereich des Deutschen Automuseums in Langenburg“, freut sich Schlossherr Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg. „Der Besitzer wird den Boliden für die Zuschauer am Sonntag, den 19. April 2009 für die Besucher auch starten“, ergänzt der Museumschef nicht ohne Stolz.

Neben dem 917 wird am Bergtag der Langenburg Historic ein einmaliges Feld an Porsche-Raritäten zu sehen sein. Dazu gehören sowohl Prototypen und Fahrzeuge, die seit Jahrzehnten nicht mehr im Fahreinsatz zu sehen waren, als auch weltberühmte Fahrzeuge wie der Porsche 908, den Steve McQueen im Kinofilm „Le Mans“ steuerte.

Fünf dieser besonderen Exponate bleiben nach der Langenburg Historic im Deutschen Automuseum in Langenburg und sind dort vom 25. April bis zum 14. Juni 2009 zu sehen.

Mehr Informationen zur Langenburg Historic finden Sie im Carsablanca-Terminkalender. Hier stehen auch hunderte weiterer Termine der Saison.