Romain Dumas: Das Diesel-Duell in Le Mans gewonnen

Romain Dumas: Das Diesel-Duell in Le Mans gewonnen

Audi hat die prestigeträchtigen 24 Stunden von Le Mans mit einem Dreifach-Triumph beendet. Romain Dumas, Mike Rockenfeller, und Timo Bernhard gewannen heute, den 13. Juni 2010, um 15 Uhr im Wagen mit der Startnummer 9. Damit sicherte das Team mit den beiden Porsche-Werksfahrern Dumas und Bernhard der Marke aus Ingolstadt den neunten Sieg in elf Jahren.

Im Schalensitz Nr. 36

André Lotterer, Marc Fässler und Benoit Treluyer fuhren mit dem 440 kW / 600 PS starken R 15 TDI und der Startnummer 8 des Joest-Teams auf Rang zwei ins Ziel. Den Audi-Erfolg komplettierten Dindo Capello, Allan McNish und Tom Kristensen im dritten Werkswagen (Nr. 7) auf dem dritten Platz.Begleitet wurde der Sieg von einer Pechsträhne des Vorjahressieger Peugeot. Alle drei Werkswagen, die schnellere Rundenzeiten als Audi fuhren, schieden im Laufe des Rennens aus, der letzte erst gegen Mittag. Auch das Kundenteam Oreca Matmut musste keine anderthalb Stunden vor Schluss ebenfalls mit Motorschaden schwer enttäuscht auf dem vierten Rang liegend aufgeben.

Audi Sieger Wagen Le Mans 2010 Der Sieger-Wagen von Audi

Hier gibt es mehr Rennsport auf Carsablanca:

Berühmte Rennstrecken

Berühmte Rennfahrer

Berühmte Rennwagen 

Historisches Renngeschehen

Im Schalensitz