Rezension: Auto Bild Sonderheft - 125 Jahre Automobil

Rezension: Auto Bild Sonderheft - 125 Jahre Automobil

Man muss nicht im ‚Ländle’ wohnen, um das just gestartete ‚Automobiljahr’ zu bemerken: 2011 steht bundesweit im Zeichen von ‚125 Jahre Automobil’. Passend schickte die Redaktion der Auto Bild ein Sonderheft zum Jubijahr in die Kioske.

125 Jahre Auto - Pralle 278 Seiten, massenweise Bilder und unterhaltsame (Auto)Geschichten warten auf die Leserschaft, die mit 6,90 Euro eine Menge geschriebenes Benzin fürs Geld bekommt.

Angefangen von den ersten pferdelosen Postkutschen über die Millionenklassiker wie Tin Lizzy, Käfer oder Fiat 500 bis in die Gegenwart spannt sich der Bogen - auch wenn man nicht wirklich von einem ‚Nachschlagewerk’ sprechen kann, denn dafür sind die Lücken im Reigen der vorgestellten Fahrzeuge zu groß. ‚Ostblock-Blech’ nämlich findet gar nicht statt: keinem Trabbi oder Wartburg, keinem Škoda oder Lada wurde die Ehre zu Teil, in einem eigenen Portrait vorgestellt zu werden - was selbst Honda mit dem S800 schaffte oder Mazda mit dem RX-7. Genug genölt: das Heft macht trotzdem richtig Laune, zumal die einzelnen Jahrzehnte nicht nur mit einigen prominenten Autos, sondern auch mit diversen Seitenblicken in Politik, Gesellschaft oder Sport inszeniert werden. Ein lohnendes Heft also, das nach dem Lesen ganz sicher nicht den Weg ins Altpapier findet.


Text: Heiko P. Wacker / Motor Maniacs