Mercedes-Benz 170 DA-OTP für Tom Cruise

Mercedes-Benz 170 DA-OTP für Tom Cruise


Mercedes-Benz 170 DA-OTP

Die Welt ist doch klein. Da wird gerade in Berlin der Film "Valkyrie" mit Hollywood-Star Tom Cruise in der Hauptrolle gedreht und da es um die Stauffenberg-Thematik geht, brauchte die "Babelsberg Filmgesellschaft" einen vorzeigbaren Nazi-Mercedes. Und diesen steuerte der 59-jährige Oldtimersammler Heinz Päffgen aus Horrem bei. Im Kölner Stadtanzeiger findet sich die ganze Geschichte des Mercedes-Benz 170 DA-OTP, der nun noch einmal reaktiviert wurde.

Eigentlich handelt es sich um ein ausgedientes Polizeifahrzeug als viertüriges Cabriolet. Die Filmgesellschaft hat den Wagen allerdings für die rund sechswöchigen Dreharbeiten gehörig umgebaut.

So wurde die Kofferaumhaube abgeschraubt, um dort eine Kamera einzubauen. Außerdem haben die Filmer - ganz künstlerisch frei - sowohl Scheinwerfer als auch Chromleisten verdeckt, um den Wagen noch militärischer wirken zu lassen.

Künstlerische Freiheit ist übrigens auch, dass das Auto eigentlich erst im Jahr 1951 gebaut wurde und im Film um sieben Jahre rückdatiert wird. Mit dem 40 PS Diesel wurde in der Nachkriegszeit hohe Polizeibeamte chauffiert.

Besitzer Päffgen kam im Jahr 1982 zu seinem - nunmehr berühmten - Oldtimer. Ursprünglich war der Wagen polizeilich grün, wurde aber alsbald schwarz umlackiert und lässt sich seitdem auf diversen regionalen Oldtimer-Events blicken. 

Das nächste Mal ist übrigens schon am kommenden Sonntag, den 17. August und zwar wenn auf Schloss Lörsfeld und in der Umgebung von 9 Uhr bis 17 Uhr die 21. Graf-Berghe-von-Trips-Gedächtnisfahrt stattfindet.