Klassikwelt Bodensee – mehr als Autoklassiker

Klassikwelt Bodensee – mehr als Autoklassiker

„Klassikwelt“ nennt sich die Messe, die vom 21.5 bis 24.5 zum zweiten Mal in Friedrichshafen stattfindet. Das trifft es, denn am Bodensee wird viel mehr geboten als nur vierrädrige Oldtimer.

Die Klassikwelt Bodensee hat mit einer typischen Auto-Klassikermesse á la Techno Classica oder Retro Classic nicht allzu viel gemein. Denn in Friedrichshafen geht es um Alles, was alt und mobil ist – egal ob mit Rädern, Flügeln oder Segeln.
"Diese Wasser-Land-Luft-Kombination von Oldtimern macht diesen Event so spannend und so einmalig. Die Resonanz in der Oldtimerszene ist jedenfalls sensationell", meint Messechef Klaus Wellmann im Vorfeld zur zweiten Auflage des Oldtimer-Events.
Die Zahlen jedenfalls unterstreichen diese Aussage: Mit 380 Ausstellern aus zehn Nationen verzeichnet die Oldtimermesse am Bodensee eine Steigerung um 26,6 Prozent. Mit 80.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche gehört die Messe zu den Großen unter den Messen.

Das Programm

In Halle 4 sind die Anbieter von historischen Fahrzeugen, Dienstleistungen, Zubehör und Lifestyle-Artikeln sowie anerkannte Restauratoren untergebracht. Zum ersten Mal findet während der Messe auch eine Auktion statt. Es handelt sich um eine Privatsammlung von über 20 Fahrzeugen und wertvollen Ersatz- und Zubehörteilen.

Fliegende Raritäten

Von 13.30 bis 14.15 Uhr startet täglich die Airshow auf dem angrenzenden Flughafen. Mit dabei sind die "Flying Bulls". Die Truppe hat in diesem Jahr wieder eine DC6, eine Corsair F4U4 und eine Stearman dabei. Ein weiteres Luft-Highlight setzt am Samstag, 23. Mai 2009, die legendäre Passagiermaschine Super Constellation. Die meisten Flugzeuge können die Messebesucher nicht nur am Himmel, sondern auch aus nächster Nähe im Flugzeughangar in der Halle A3 bestaunen.

Testfahrten auf dem Rundkurs

Auf dem Messe-Rundkurs drehen historische Rennfahrzeuge und Motorräder ihre Runden. Täglich findet zur Messe-Eröffnung im Fahrerlager in Halle A6 die technische Abnahme der Fahrzeuge statt. Von dort starten die Boliden und Motorräder auf dem Rundkurs zu Test- und Einstellfahrten. Am Nachmittag präsentieren sich Fahrer und Maschinen bei den Demonstrationsläufen von 16 Uhr bis 17.30 Uhr. Der Rundkurs steht auch den ausstellenden Oldtimerhändlern zum Test ihrer Verkaufsfahrzeuge zur Verfügung. Die zeitgleich stattfindende Expo "the electric avenue" nutzt den Parcours für Probefahrten der Elektro-Autos.

Britischer Charme auf dem Bodensee

Im traditionsbewussten England zählt die Fahrt mit einem Dampfboot zu einem besonderen Erlebnis. "Very British" wird es in diesem Jahr auch an der Hafenpromenade in Friedrichshafen. Besucher können auf einem original "Steamboat" den See genießen. Daruber hinaus haben sich zehn Dampfboote aus Deutschland und der Schweiz angekundigt. Die Boote können im Hafen besichtigt werden und laden von 12 Uhr bis 18 Uhr zu Rundfahrten ein. Von Donnerstag bis
Samstag gibt es um 15.30 Uhr eine Dampfboot-Parade und am Sonntag findet um 13 Uhr ein Dampfboot-Rennen statt.
Ein sehenswerter Event – im vergangenen Jahr bewunderten 20.000 Besucher die Oldtimerparade am See.

Oldtimer-Corso

Auch 2009 wird es wieder einen Autocorso mit Oldtimern in der Innenstadt geben. Am Samstagabend machen sich ab 19 Uhr über 100 historische Autos und Motorräder auf die 1,6 Kilometer lange Stadtstrecke. Gefahren wird in vier Klassen: Vorkriegsfahrzeuge bis 1947, Oldtimer und Klassiker bis 1973, Motorräder und Gespanne bis 1973 sowie klassische Rennfahrzeuge.

Edles Ambiente im „Salon de Luxe"

Eine große Kulisse mit dem Motiv des Bodensees bildet den Hintergrund für die Sonderschau "Belle Epoque" mit den Vorkriegsfahrzeugen aus den 20er und 30er Jahren. Auch das Zeppelinmuseum engagiert sich in der Rothaus Halle / A1 und zeigt im Kino einzigartige Filme aus der Zeit der Pioniere am Bodensee.

Kult-Motorradhersteller NSU

Die Veteranenfreunde Prestenberg begeistern die Zweiradfans in diesem Jahr in Halle A4 mit dem
Sonderschauthema zur Marke NSU aus Neckarsulm. Die Sonderschau zeigt 25 verschiedene NSU Zweiräder und auch den legendären NSU Prinz.

Klassische Segel- und Motorboote

Klassische Segelschiffe in Holzbauart und alte Motorboote mit kräftigen Motoren stehen im Vordergrund. Ob etwa das Autoboot Germania aus dem Jahr 1931 mit einem Mercedes-Motor oder das 1934 gebaute Claus Engelbrecht Motorboot aus Berlin mit einem 8-Zylinder Lycoming-Motor - bei den Raritäten der Sonderschau "Klassische Segel- und Motorboote" wird das Element Wasser auf der Klassikwelt Bodensee entsprechend gewürdigt.

Schweizer Marktplatz für Oldtimer

Zahlreiche Gäste aus der Schweiz besuchen regelmäßig die Messen in Friedrichshafen. Bekannt ist außerdem, dass die Nachbarn ein besonderes Faible für Oldtimer haben. Ein Grund dafür, dass sich die Schweizer Aussteller unter dem Namen "Suisse@Klassikwelt" in einem eigenen Bereich in der Rothaus Halle / A1 präsentieren.

US-Cars: "Heartbeat of America"

"Heartbeat of America" heißt die Themenhalle A5, die den "American Way of Life" auf der KLASSIKWELT BODENSEE versprüht. Im Mittelpunkt stehen nicht nur die schön geschwungenen Fahrzeuge amerikanischer Automobil-Ikonen, sondern auch allgegenwärtige amerikanische Lebenswelten, wie American Food, Kleider und American Style.

Oldtimer-Parkarena

Wer standesgemäß mit seinem Oldtimer nach Friedrichshafen anreist, wird selbst zum Akteur: Auch in diesem Jahr stehen kostenlose Oldtimer-Parkplätze auf dem Messegelände zur Verfügung. Einen besonderen Service bietet Pflegemittelhersteller Sonax, der gratis eine Politur bei der Einfahrt anbietet.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Klassikwelt Bodensee 2009 findet von Donnerstag, 21. bis Sonntag, 24. Mai 2009 statt und hat
täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Tageskarte ist fü 12 Euro erhältlich, ermäßigter Eintritt 9 Euro. Das Kombiticket mit dem Katamaran von Konstanz nach Friedrichshafen plus Messeeintritt kostet 25 Euro.

Mehr Informationen finden Sie auch im Carsablanca-Terminkalender.

Fotos: Messe Friedrichshafen, www.messe-friedrichshafen.de