Klassikwelt Bodensee 2010

Klassikwelt Bodensee 2010

Oldtimer haben ihren großen Auftritt, auf dem Wasser, auf dem Land oder in der Luft. In zwölf Messehallen präsentiert die KLASSIKWELT BODENSEE von 3. bis 6. Juni 2010 in Friedrichshafen ein "historisches Happening". Die großen Automarken Audi, Opel, Porsche, Mercedes und BMW sind erstmals direkt oder mit Clubständen vertreten und pflegen ihre Tradition auf dem Klassiker-Event.

Bisher hat noch keine Oldtimer-Messe bzw. –Veranstaltung den Bogen so weit gespannt, wie die Klassikwelt Bodensee. Oldtimer zu Lande, zu Wasser und in der Luft – und das alles zentral an einem Ort! Rund 380 Aussteller aus zehn Ländern sorgen auf der KLASSIKWELT BODENSEE für ein großes Event mit Flugschau, Messerundkurs und Fahrerlager, Rennautos, Motorrädern, klassischen Booten, Automobilsalon und Oldie-Shuttlebussen. Zudem stellen diverse Anbieter von historischen Fahrzeugen, Dienstleistungen, Zubehör und Lifestyle-Accessoires sowie anerkannte Restauratoren und Teilnehmer des Teilemarkts ihre Produkte aus.

Klassikwelt Bodensee Klassikwelt Bodensee Fotos: Messe Friedrichshafen, www.messe-friedrichshafen.de

Zu Wasser und in der Luft

Klassische RIVA-Boote bilden den Eingang zur Halle A3, die dann in den Flugzeughangar übergeht. Das Dornier Museum stellt die DO 28 A aus den 50er-Jahren aus. Das Flugzeug diente viele Jahre dem damaligen deutschen Verteidigungsminister Franz Josef Strauß als Reisemaschine. Der Traum vom Fliegen wird seit über 100 Jahren am Bodensee gelebt und die KLASSIKWELT BODENSEE bietet ein umfangreiches Spektrum mit historischen Flugzeugen.

Klassikwelt Bodensee

Messe-Rundkurs und Fahrerlager

Freunde des historischen Rennsports kommen am DEKRA-Messe-Rundkurs, auf dem historische Rennfahrzeuge und Motorräder ihre Runden drehen, auf ihre Kosten. Im Fahrerlager in Halle A6 wird geschraubt und gefeilt, damit vor den täglichen Demonstrationsfahrten alles passt.

Klassikwelt Bodensee

Automobilsalon in den Hallen A7 und B5

Der Automobilsalon mit bekannten Oldtimerhändlern, dem Schweizer Gemeinschaftsstand und der Sonderschau ‚Belle Epoque’ sorgen für Aufmerksamkeit. Vor allem die wunderschönen Vorkriegsfahrzeuge aus der ‚Belle Epoque’ mit wohl klingenden Namen wie Horch, Maybach, Rolls Royce und Bentley kommen bei den Liebhabern edler Fahrzeuge besonders gut an.

Schweizer Marktplatz für Oldtimer

Zahlreiche Gäste aus der Schweiz, die ein besonderes Faible für Oldtimer haben, besuchen regelmäßig die Messen in Friedrichshafen. Ein Grund dafür, dass sich die Schweizer Aussteller unter dem modernen Namen "Suisse@Klassikwelt" präsentieren. Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes dürfte das Schweizer Höhencafé auf der zweiten Ebene des Schweizer Gemeinschaftsstandes sein.

Träume aus Chrom und Stahl bei den "American Classics”

Nach dem Auftakt im vergangenen Jahr gibt es auch in diesem Jahr wieder den "American Way of Life”. In deren Mittelpunkt steht nicht nur das schön geschwungene Blech amerikanischer Automobil-Ikonen, sondern auch der amerikanische Life Style der "Goldenen Fifties und Sixties".

Schwere Laster und Traktoren

In Zusammenarbeit mit dem Magazin "Last & Kraft" werden die schönsten Lastwagen und Traktoren aus der Wirtschaftswunderzeit präsentiert. Bei einem solchen Messe-Event dürfen die landwirtschaftlichen Nutzfahrzeuge nicht fehlen. Die Allgaier-Porsche-Diesel Traktoren, die Lanz-Bulldogs und viele weitere "motorisierte Zugpferde" prägen das Gesamtbild der Nutzfahrzeughalle.

111 Jahre Elektromobilität

Während man heute über neue Elektroantriebe und Hybridfahrzeuge diskutiert, gab es bereits vor über 100 Jahren ähnliche Entwicklungen. Das eine Mal hatten Dampfautos die Nase vorn, das andere Mal setzten sich Elektrofahrzeuge an die Spitze der Entwicklung, bis sich letztendlich der Verbrennungsmotor durchsetzte. Im Jahr 1899 fanden gleich mehrere Rekordfahrten mit Elektroautos statt. Eines dieser Fahrzeuge bildet den Anfang einer Sonderschau mit 11 Elektrofahrzeugen aus verschiedenen Jahrzehnten.

Dampf-Automobile

Der Dampfwagen ist ein Automobil, das von einer Dampfmaschine mit Wasserdampf angetrieben wird. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurden Dampfautos in Serie produziert und der Engländer Francis E. Stanley schaffte schon 1906 einen Geschwindigkeitsrekord, in dem er mit seinem "Stanley Rocket" die 200 Stundenkilometer-Marke durchbrach. Die "European Steam Car Association" zeigt in einer Sonderschau neben einem "Stanley Steamer" weitere Dampfautos, die auch aus Holland und England kommen.

30 Jahre Audi-Urquattro

Der Audi quattro, auch Urquattro genannt, ist ein Youngtimer-Sportcoupé, das ab 1980 knapp zehn Jahre lang produziert wurde. Zum 30. Jubiläum des Urquattro kommt Audi auf die KLASSIKWELT BODENSEE mit einem original Rallyefahrzeug, das mit einem bekannten Rennfahrer an der Klassiker-Parade am Samstag in der Innenstadt teilnehmen wird. Außerdem stehen mehrere Fahrzeuge auf den Clubständen der Urquattro-Clubs aus Deutschland und der Schweiz.

Ob in Öl gemalt oder als Photographie auf Zelluloid - Künstler haben die Mobilität zu Lande, zu Wasser und in der Luft schon immer in ihren Werken festgehalten. Im neuen Foyer Ost zeigen international und regional erfolgreiche Künstler ihre Werke.

Prämiert wird der schönste Clubstand

In den Hallen B2 und B3 öffnet sich wieder die große CLUBWELT mit den Oldtimer-Verbänden DAVC und Deuvet sowie vielen regionalen Clubs wie die Renngemeinschaft Graf Zeppelin aus Friedrichshafen oder die Oldtimerfreunde aus Vorarlberg. Die großen Automobilhersteller unterstützen ihre Clubs. Deutsche Automarken wie Audi, BMW, Mercedes, Opel und Porsche sind ebenso zu bewundern, wie Fahrzeuge von Clubs aus Österreich, der Schweiz, England, Frankreich und Italien.

Klassikwelt Bodensee

Klassikerparade

"Monte Carlo-Feeling am Bodensee" heißt es am Samstagabend während der KLASSIKWELT BODENSEE. 140 Oldtimer bilden einen Autocorso und fahren durch die Innenstadt. Ab 18.30 Uhr machen sich die historischen Autos und Motorräder auf die 1,6 Kilometer lange Stadtstrecke und zeigen das "rollende Museum". Gefahren wird in fünf Klassen: Vorkriegsfahrzeuge bis Baujahr 1947, Oldtimer und Klassiker bis 1973, Motorräder und Gespanne bis 1973 sowie klassische Rennfahrzeuge. Neu ist in diesem Jahr die Klasse der Elektrofahrzeuge.

Rock’n Roll Party

Zum Abschluss der Klassiker-Parade gibt es für alle Teilnehmer und Besucher am Samstagabend ab 19.30 Uhr in der Halle A2 die legendäre Rock ’n’ Roll-Party "Let the good times roll" mit den Bands The CASH und den MONROES.

Wer standesgemäß mit seinem Oldtimer nach Friedrichshafen anreist, für den stehen kostenlose Parkplätze auf dem Freigelände zwischen den Messehallen zur Verfügung. Fahrer und Mitfahrer erhalten einen vergünstigten Eintrittspreis. Dieser Aktionsbereich steht unter dem Patronat der W&W-Versicherung (Württembergische & Wüstenrot), die vor ihrem Showtruck alle Fahrzeuge durch einen Moderator kommentiert. Für die Besucher der KLASSIKWELT BODENSEE wird das Freigelände zur weiteren Ausstellungsfläche mit fast 400 Oldtimern pro Tag.

Klassikwelt Bodensee im Carsablanca Terminkalender

www.klassikwelt-bodensee.de

Text & Fotos: Messe Friedrichshafen, www.messe-friedrichshafen.de