Klassiker von morgen - heute noch bezahlbar!

Klassiker von morgen - heute noch bezahlbar!

Es gibt sie noch: bezahlbare Klassiker, die aus erster Hand kommen, im originalen Zustand sind, eine lückenlose Historie aufweisen und oft sogar unter 50.000 km gefahren sind. Autos, von hoher Qualität, mit denen man sich mit Spaß und Stilbewusstsein im Alltag bewegt und gleichzeitig im Wert steigende Sammelobjekte, die man noch vergleichsweise günstig erwerben kann: "Junge Klassiker" der späten 60er Jahre bis frühen 90er Jahre.

Zum ersten Mal werden „Junge Klassiker“ wie zum Beispiel Ford Capri, NSU Ro 80, Mercedes R 129, Porsche 928, BMW 635 CSi, Opel Commodore oder Audi Quattro und viele mehr, vorgeprüft zusammengetragen und im Rahmen der Bremen Classic Motorshow, vom 4. bis 6. Februar 2011, zum Verkauf angeboten.  

In der Oldtimer-Szene ist der Ausdruck ‚Junge Klassiker’ noch nicht sehr gebräuchlich. Man denkt eher in engeren Kategorien und unterscheidet jüngere Fahrzeuge als Oldtimer, Youngtimer oder Gebrauchtwagen. Der Ansatz der Bremen Classic Motorshow versucht die alten Klassengrenzen aufzuheben und eine neue Generation klassischer Fahrzeuge in hoher Qualität auf der Messe zum Verkauf anzubieten. Laut Ruge, Projektleiter der BremenClassic Motorshow, ist dieser Ansatz richtungsweisend für die gesamte Oldtimerszene.

Auch sonst wartet die Bremen Classic Motorshow wie gewohnt mit echten Stil-Ikonen und erlesenen Raritäten auf: Um deutsche Automobile mit Sonderkarosserien geht es bei der automobilen Sonderschau, Konfektionäre lautet das Motto im Bereich Motorrad.

Junge Klassiker:

Ford Capri
NSU Ro 80
Porsche 928
BMW 635 CSi
Opel Commodore
Audi Quattro

... noch mehr junge Klassiker findet ihr in unserem Oldtimer Lexikon!