Höchste Zeit für Winterreifen

Höchste Zeit für Winterreifen

Wer seinen Oldtimer oder Youngtimer auch im Winter fährt sollte jetzt auf Winterreifen umsteigen. In einigen teilen Deutschlands gab es bereits den ersten Schneefall - es wird also höchste Zeit!

Winterreifenpflicht Deutschland: Neue Profiltiefe von 4mm

Die seit letztem Jahr geltende „Winterreichenpflicht“ schreibt laut StVO vor, dass bei Glatteis, Schneematsch und Schneeglätte sowie Eis- und Reifglätte nur mit Winterreifen gefahren werden darf. Darüber hinaus plant der Bundesrat noch in diesem Jahr die Mindesttiefe der Winterreifenprofile von den derzeit gültigen 1,6 mm auf 4 mm anzuheben.

Nicht nur Schnee und Eisglätte, auch die kalten Temperaturen beeinträchtigen die Griffigkeit der Reifen ganz erheblich. Während Sommerreifen bei + 10 bis + 40 Grad Celsius mit optimalen Fahreigenschaften über die Straßen rollen, geben Winterreifen dank ihres kältetauglichen Silica- oder Naturkautschukanteils bei + 10 bis - 20 Grad Celsius ihr Bestes.

Winterreifen für Oldtimer und Youngtimer

Bei Oldtimern und Youngtimern sollte man besonders darauf achten, dass die Reifen nicht älter als sechs, maximal acht Jahre sind. Unabhängig von der Profiltiefe verlieren ältere Reifen im Laufe der Zeit ihre Griffigkeit. Beim Kauf von neuen Winterreifen ist auf die Buchstaben M+S (Matsch und Schnee) sowie auf das Schneeflockesymbol auf der Reifenflanke zu achten.

Oldtimer einmotten

Quelle: GTÜ
Foto: 123rf #vmdigital