Herbert Linge: Bei der Le Mans Classic wird Geschichte wieder lebendig

Herbert Linge: Bei der Le Mans Classic wird Geschichte wieder lebendig

Der  Steve McQueen Porsche 908 aus dem Epos „Le Mans“ war bei der nur alle zwei Jahre stattfindenden Le Mans Classic zu sehen. Als im Jahr 1970 für den Kinofim „Le Mans“ ein Double für den amerikanischen Schauspieler Steve McQueen benötigt wurde, startete Herbert Linge beim 24 Stunden Rennen mit einem zum Kamerawagen umfunktionierten Porsche 908. Als schnellster Kameramann der Welt hat die Porsche-Legende mit seinen atemberaubenden Inboard-Aufnahmen dafür gesorgt, dass die Marke Porsche auch auf der Kinoleinwand Kultstatus erlangte.

Im Schalensitz Nr. 37

Am Steuer des 400 PS-Boliden wechselten sich Herbert Linge und Jonathan Williams ab. Trotz der vielen Zwangsstopps zum Wechseln der Filmrollen sehen die beiden Piloten nach 24 Stunden und über 4.500 Rennkilometern als Achte die Zielflagge – eine Sensation, auch vor folgendem Hintergrund: 50 Rennboliden starteten in Le Mans, nur 15 kamen in die Wertung.

Für Porsche aber lief alles rund. In Le Mans 1970 gelang dem Unternehmen endlich der lange ersehnte Gesamtsieg. Richard Attwood und Hans Herrmann gewinnen das Rennen im roten Salzburg-917 Kurzheck. Dieser geschichtsträchtige Le Mans-Porsche 908/02 mit der Fahrgestellnummer 22 drehte vom 9. bis 11. Juli 2010 Demonstrationsrunden auf dem originalen Schauplatz. Herbert Linge Eingerahmt war der Porsche 908 von allen Porsche-Fahrzeugtypen, welche jemals bei dem Langstreckenklassiker gefahren sind. Überhaupt war die Le Mans Classic 2010 eine Veranstaltung der Superlative. Rund 100.000 Zuschauer, 400 Wettbewerbsfahrzeuge und rund 7.000 Oldtimer im Club-Areal. Bei unglaublicher Hitze wurde um die Positionen gefahren. Christian Gläsel hatte in seinem Ford GT 40 über 90 Grad. Einen Überraschungssieg in Rennen 3 absolvierte der Wolfschlugener Unternehmer Willi Balz mit seinem zweiten Fahrer Frank Stippler in dem Maserati Birdcage. Der Wagen war im Jahr 1960 in Le Mans ausgefallen und holte 50 Jahre später den Sieg bei 76 Startern in der Klasse.

Hier gibt es mehr Rennsport auf Carsablanca:

Berühmte Rennstrecken

Berühmte Rennfahrer

Berühmte Rennwagen 

Historisches Renngeschehen

Im Schalensitz