Hamburg-Berlin-Klassik startet

Hamburg-Berlin-Klassik startet


Hamburg-Berlin-Klassik

Das eine vorweg: natürlich wird auch Carsablanca vom Verlauf dieser Rallye berichten, denn schließlich handelt es sich bei den Hamburg-Berlin-Klassik ja um eine Art Heimspiel. Doch sei die Rallye an dieser Stelle auch in aller Form vorangekündigt, denn es handelt sich um ein echtes Top-Event. Das findet auch das Hamburger Abendblatt und zählt geradezu genüsslich die vielen grandiosen Klassiker auf, die in diesem Jahr teilnehmen.  

Vom 11. bis zum 13. September werden sich ingesamt 158 Oldtimer auf den Weg von der zweitgrößten in die größte deutsche Stadt machen und unter anderem wird auch Starkoch Tim Mälzer am Steuer sitzen.

Die ältesten Oldtimer stammen dabei aus dem Jahr 1930 wie beispielsweise ein Ford A Phaeton, die jüngsten "Youngtimer" aus dem Jahr 1986 wie ein Mercedes-Benz 300 SL oder auch der BMW 325e von 1987. 

Weitere "Schätzchen" sind beispielsweise ein Borgward Isabella TS Limousine von 1958 oder auch ein Triumph Mayflower von 1953 - um nur einige zu nennen. 

Klar, dass die Strecke dabei nicht via Autobahn A24 verläuft, sondern auf mehr als 650 Kilometern via Schwerin und  Müritz verläuft.

Und auch, wenn die Veranstaltung zum ersten Mal ausgerichtet wird: das "Klassik" im Namen ist jetzt schon verdient und vermutlich wird es auch in den nächsten Jahren Fortsetzungen geben.