Ein Vierteljahrhundert Peugeot 205

Ein Vierteljahrhundert Peugeot 205


Peugeot 205

Es wird vermutlich eine Menge Leser dieses Postings geben, die mit dem Peugeot 205 ihre automobile "Karriere" gestartet haben. Seit dem Marktstart vor 25 Jahren wurde der Bestseller mit dem Löwen satte 5,3 Millionen mal verkauft und kaum ein anderes Auto eignete sich so sehr als sportlicher Einstieg ins Autofahren. Und wenn wir schon einmal beim Thema Sportlichkeit sind, sei darauf hingewiesen, dass der 205 durchaus auch zu echten Höchstleistungen befähigt war. Das dokumentiert die Autogazette, wo sich ein spannender Bericht über den 205 Turbo 16 findet. 

Wir erinnern uns daran, dass dieser kleine Flitzer in den 80er Jahren mit satten 350 PS in den Rallyesport einstieg und selbst den mutmasslichen "Platzhirschen" wie dem Audi quattro oder dem Lancia Delta das Fürchten lehrte:

Der Peugeot 205 Turbo 16 war ein Kleinwagen, der zumindest technisch nur allzu wenig mit dem ebenfalls im Frühjahr 1983 vorgestellten Serienfahrzeug gemein hatte. Optisch lagen die zahme, aber immens erfolgreiche Serienversion eng beieinander, aber im Gegensatz zur etablierten Rallyekonkurrenz von Toyota, Audi oder Lancia war der an sich frontgetriebene 205er technisch kaum wiederzuerkennen.

Das zeigte sich zunächst einmal am Motor. In der Rallyeversion kam ein 1,8 Liter Vierzylinder-Turbo zum Zug, der mit 16 Ventilen und Allradantrieb ein Drehmoment von 350 Nm auf die Straße brachte. 

Mit so viel Power ausgestattet, ließen erste Triumphe nicht lange auf sich warten. 1984 wurde die 1.000-Seen-Rallye in Finnland gewonnen und schon ein Jahr später gewannnen die Franzosen sowie die Fahrer als auch die Marken-WM. 

Insbesondere die legendäre Peugeot-Fahrerin Michèle Mouton blieb uns allen im Gedächtnis, schließlich handelte es sich hier um die erste Frau überhaupt, die einen Rallye-Weltmeisterschaftslauf für sich entscheiden konnte.

Und heute? Heute ist der Peugeot 205 Turbo 16 ein überaus gefragter Klassiker. Die Rede ist natürlich von der Straßenversion mit 200 PS, die Preise ab 60.000 Euro erzielt. Für einen Kleinwagen der helle Wahnsinn.