Deuvet e.V. - Oldtimer in Zahlen

Deuvet e.V. - Oldtimer in Zahlen

In Hessen fahren die meisten Oldtimer über die Straßen. Zu dieser Erkenntnis kam der Deuvet e.V. bei der Ermittlung einer deutschlandweiten Rangliste. Zugrundegelegt wurden hierbei die KfZ, die ein H-Kennzeichen führen, somit also mindestens 30 Jahre alt sind. Und wie die RP-Online berichtet, wird auch der zweite Platz von einem westdeutschen Bundesland, nämlich Nordrhein-Westfalen, belegt. 

Diese Statistik ist insofern interessant, alsdass erstmals seit der Neuregelung im 1. März 2007 Zahlen ermittelt wurden. Seither werden stillgelegte Oldtimer nicht mehr mitgezählt, was eine deutliche Korrektur nach unten zur Folge hatte.

Doch:Ursula Busch, Vizepräsidentin des Verbandes Deuvet e.V., glaubt allerdings fest an einen anhaltenden Aufschwung der Szene: „Das lässt sich anhand der Stilllegungszahlen belegen“, ist Busch sicher, dass sich die positive Entwicklung schon im kommenden Jahr fortsetzen wird.

Auch für die letztlich geringe Zahl an Oldtimern in den fünf (ehemals) neuen Bundesländern hat Frau Busch eine Erklärung. Hier sei der Hang zu Motorrädern einfach größer und überdies würden sich auch ökonomische Unterschiede bemerkbar machen. 

Zuletzt noch ein Detail, das mich ein wenig nachdenklich gemacht hat: laut FIVA (dem internationalen Dachverband für die Oldtimer-Szene) sind 98 Prozent der Oldtimer-Besitzer männlich. 

Ich bin sicher, dass sich das in Zukunft ändern wird. Hoffentlich.