Der Retro-Wahn

Der Retro-Wahn

Als ob Beetle, Mini und Co nicht reichen würden – jetzt wird auch noch die DS wieder aufgelegt. Wiebke Brauer hat vom Geschäft mit der Nostalgie die Nase so richtig voll

Och nö, das machen die jetzt nicht wirklich. Den Beetle fand ich abartig, den Mini fahre ich rasend gern, den Mustang fand ich ganz gelungen und den Fiat 500 ganz süß. Wenn man auf neue und süße Autos steht. Aber La Déesse wieder auf den Markt zu bringen, das ist schlicht gotteslästerlich. Mir ist ja eigentlich nichts heilig. Wenn man mal von meinen beiden Sternen, den italienischen Stiefeln, der Espressomaschine, meinem Silberarmband, meinen in Stein gemeißelten Meinungen und meinem Motorrad absieht. Darüber macht man keine Witze, die werden nicht neu erfunden. Und in die gleiche Kategorie gehören Designklassiker wie die DS aus dem Hause Citroën. Das macht man nicht. Das ist nekrophil. Das ist anstößig. Und zwar mit scharfem ‚s’, wie Ur-Kanzler Helmut Schmidt es auszusprechen pflegt.

Zuerst fand ich die Retro-Nummer ja klasse. Ich klebte mir braune Tapeten an die Wand, kaufte mir wieder zehn Paar Chucks, ein paar Shirts, die über die Schulter rutschen wie zu Zeiten von „Flashdance“ und auch einen Palästinenser-Feudel. Vergangenheit, Du hast mich wieder! Früher war ja bekanntlich alles besser, und wenn man sich einfach so anzieht wie einst, sieht die Welt gleich viel rosiger aus. Die Nostalgie-Welle lullte mich ein, mir war plötzlich so heimelig zumut. Und in Bezug auf rosig: Man fühlte sich ja auch gleich viel jünger! Fehlte nur noch ein „Brauner Bär“ in der Hand und ein Bonanza-Bike, und dann verschwanden bestimmt auch die Falten! Taten sie aber nicht, machte auch nichts. Ich will mich nicht neu erfinden, ich bin nicht Madonna. Und als die Nachricht von der Reanimation der DS auf meinem Bildschirm flimmerte, reichte es mir endgültig. Können die Leute nicht mal nach vorn blicken und nicht immer zurück? Es gibt nun mal Dinge auf dieser Welt, die man nicht verbessern und nicht wiederholen kann. Oder modern interpretieren, würg. Sollen sich die Leute doch das Original kaufen, wenn sie es so cool finden. So wie wir.

P.S. Sagte ich schon, dass Oldtimer-Fahrer die besseren Menschen sind? Ich glaube, ja…