Carsablanca bei Mirbach

Carsablanca bei Mirbach


Oldtimer-Event

Während des Oldtimer-Sommers 2008 lässt Carsablanca nichts anbrennen - und so waren wir auch beim Sommerfest des exklusiven Oldtimerhändlers Mirbach ganz vorne mit dabei

Gar nicht so einfach, an einem Samstag morgen einen Lamborghini Espada, einen Fiat Dino und einen Honda S800 durch Hamburgs Verkehr zu bugsieren. Vor allem nicht, wenn die Innenstadt für Marathon und Schlagermove gesperrt sind. Doch die wackeren Piloten des Carsablanca-Teams hatten natürlich ein anderes Ziel: Mirbach hatte zum Sommerfest inklusive Oldtimer-Rallye geladen. Klar, dass wir uns das nicht entgehen lassen konnten.
Vor Ort war Carsablanca mit eigenem Stand vertreten und wer das Team einmal persönlich kennenlernen wollte, hatte nun die Gelegenheit. Besonders freuten wir uns, Jörg Voigt und Markus Wiepert mit einem Sekt begrüßen zu dürfen – Sie hatten sich für die Mitfahrt bei der Mirbach-Rallye beworben und waren ausgelost worden. Später gab es dann noch mal Grund um anzustoßen, doch der Reihe nach.

Wer bei dem Namen Mirbach nur an hochpreisige Preziosen aus der Kategorie Ferrari und Bentley denkt, den können wir etwas beruhigen. Ja, die waren bei Mirbach auch zu bestaunen. Aber dazwischen mischten sich auch die Brot-und-Butter Autos mancher Besucher und Rallyeteilnehmer wie Audi 100 & Co.  Carsablanca-Gewinner Jörg Voigt startete mit seinem Jaguar MK II 3.8.
Während er und die anderen Fahrer Staub aufwirbelten, fand für das verbliebene Publikum noch ein Schönheitswettbewerb statt, bei dem Oldtimer-Buchautor Wolfgang Blaube als Moderator mit beeindruckendem Fachwissen glänzte. Leider errang der Carsablanca-Dino keinen Schönheitspreis, die Konkurrenz war einfach stärker. So etwa gab es diverse Mercedes, einen Renault 5 Turbo 2 und mehrer Bugatti-Modelle zu bewundern.

Nachdem die Rallypiloten das Ziel erreichten, gab es noch mal Grund zum Anstoßen: Herr Voigt gewann den Preis in der größten Klasse.
Im Anschluß wurde jedes Fahrzeug einzeln vorgestellt. So standen etwa 50 Klassiker aufgereiht in der gleißenden Sonne um detailliert von Wolfgang Blaube in Augenschein genommen zu werden. Sicher wurde der eine oder andere Motor recht heiß und Rauchschwaden waren ein untrügliches Zeichen, dass es manchem zu heiß unter Haube wurde.

Unser Fazit: Tolles Wetter, tolle Autos, tolle Organisation – Das Mirbach Sommerfest war ein voller Erfolg.


Lesen Sie auch die Blechgeschichte von Jörg Voigt mit seinen Impressionen von der Mirbach-Kurzrallye. Viele weitere Impressionen finden Sie in der Bildergalerie.