Bremen Classic Motorshow 2009 - ein Vorbericht

Bremen Classic Motorshow 2009 - ein Vorbericht


Bremen Classic Motorshow 2009

Eigentlich neige ich ja nicht zu Wortspielen. Doch in diesem Fall würde ich aus dem "Vorbericht" gerne einen "Vorfreudebericht" machen. Denn ich bin mir fast sicher, dass die Bremen Classic Motorshow 2009 ein echtes Highlight im Oldtimerjahr wird.

Warum ich das meine? Da gibt es einige Gründe, doch ich fange einfach mal mit der geplanten Sonderschau "British Racing Green" an. Nicht nur, dass es sich hier um eine der edelsten Farben überhaupt handelt - im Rahmen des Sonderveranstaltungen werden unter anderem ein Rennwagen von Napier&Son aus dem Jahr 1903 oder auch Graham Hills Lotus 49 R3 aus den Roaring Sixties (genauer gesagt aus dem Jahr 1967) gezeigt. Im Original versteht sich.

Doch sind dies natürlich nicht die einzigen Highlights der siebten Auflagen der Bremen Classic Motorshow. Die Veranstaltung ist - wie eh und je - das erste Großevent des Oldtimerjahres und punktet.

Mit über 550 Ausstellern aus 11 Nationen und über 33.500 Besuchern aus ganz Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien und Skandinavien. 

Ich möchte fast wetten, dass der Wert der Besucher im Jahr 2009 noch getoppt wird.

Die Eintrittspreise liegen übrigens durchaus im Rahmen: Zwei Tage gibt es für 18 Euro, die Tageskarte kostet 13 Euro und wer lediglich nach Feierabend (also am Freitag zwischen 15 und 17:30 Uhr) hereinschnuppern möchte, der ist mit günstigen sieben Euro dabei. 

Ich weiß nicht, wie es euch geht - aber ich freue mich jetzt schon auf Bremen.

Ach so: den Termin sollte ich vielleicht auch noch mitteilen. Das hätte ich vor lauter Begeisterung fast vergessen. Also: die  Bremen Classic Motorshow beginnt am 6. und endet am 8. Februar 2009. Weitere Informationen finden Sie im Terminkalender – dort finden Sie auch hunderte weitere Temine.