ADAC Trentino Classic 2008

ADAC Trentino Classic 2008


Trentino Classic

Seit fünf Jahren beweist der ADAC nun das richtige Näschen für wahrlich schöne Gegenden und richtet im Trentino eine Oldtimer-Rallye der Extraklasse aus. Wenn man bedenkt, dass das pittoreske Riva del Garda sowohl Start- als auch Zielort der Tour war und dass die Fahrt sowohl die Dolomiten als auch den Gardasee mit einschloss, ist es nicht verwunderlich, dass auch in diesem Jahr wieder eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen war. 120 Teams waren dabei und getreu dem Motto "Genuss braucht Zeit", wurde gänzlich auf die Verwendung von Stoppuhren verzichtet.  

Das berichten die Autotopnews, wo dann auch die Tradition des Autowanderns heraufbeschworen wird.

Beim Autowandern handelt es sich um eine fast schon vergessene Idee aus den 30er Jahren, bei der es darum geht, neben dem gemütlichen Autofahren auch Land und Leute zu genießen. Dabei ist neben dem Sammeln optischer und landschaftlicher Eindrücke durchaus auch das leibliche Wohl gemeint.

Erfreulicherweise kamen am vergangenen Wochenende aber auch die Liebhaber seltener Autos nicht zu kurz. Allein 32 Oldtimer stammten aus Vorkriegszeiten und der älteste Teilnehmer, ein Renault AX Voiturette, gar aus dem Jahr 1910.

Ebenfalls mit dabei waren eine Glas 1300 GT Cabrio von 1966, der dann auch gleich einen Preis beim Concorso d´Eleganza auf dem Marktplatz in Trento einheimsen konnte. Doch auch der Bugatti T 49 Roadster mit Gläserkarosserie aus dem 1930 oder der 1958er Mercedes-Benz 300 d Adenauer gingen nicht leer aus und siegten in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Und wer jetzt schon vorplanen möchte, kann sich auf das nächste Event freuen. Denn:

Der Termin für die ADAC Trentino Classic 2009 steht bereits fest. Die sechste Auflage erfolgt vom 26. bis 30 August. Weitere Informationen unter www.adac.de/oldtimer