25 Jahre WAGNER & GÜNTHER

25 Jahre WAGNER & GÜNTHER

Bei schlechtem Wetter hätten wir alle lange Gesichter gemacht, aber der Himmel strahlte blau und sonnig – und bot so beste Voraussetzungen für einen schönen Tag: Gemeinsam mit 150 Gratulanten konnten wir 25 Jahre WAGNER & GÜNTHER feiern!

Bei dieser Gelegenheit möchten wir nochmals allen unseren Gästen herzlich danken, die diesen Tag mit uns verbracht haben. Einige haben sich in der Frühe in ihr Auto gesetzt und sind ein paar hundert Kilometer gefahren, um dabei zu sein. Respekt! Und natürlich hat es gut getan zu hören, dass sich „alte“ wie neue Kunden in all den Jahren immer bestens von uns betreut gefühlt haben – was wir als Verpflichtung verstehen, auch in Zukunft ebenso engagiert wie bisher für Sie da zu sein. Vielen Dank auch für die zahlreichen liebevollen Geschenke, die wir bekommen haben, darunter Collagen von langjährigen Kunden und Freunden zu 25 Jahre WAGNER & GÜNTHER – mit zwei alten Rechnungen, die eine vom 15.8.1985, die andere vom 28.4.1986. Alle Collagen hängen jetzt bei uns an einem Ehrenplatz.

Ein bisschen was tun mussten unsere Gäste aber schon – wenn sie mochten: Neben einer Tombola mit zahlreichen Preisen (der Hauptgewinn, ein Warengutschein für € 300,-, ging nach Berlin) hatten wir ein Quiz mit 12 Fragen vorbereitet. Mit offenbar ziemlich gemeinen Fragen, mit deren korrekter Beantwortung viele Teilnehmer doch ihre Probleme hatten, wie wir hinterher erfuhren. Besonders kniffelig: Wann wurde WAGNER & GÜNTHER gegründet: Am 1.1.1985, am 1.2.1985 oder am 1.5.1985? Die richtige Antwort ist der 1.1.1985. Unter allen fehlerfrei beantworteten Quizfragen wurden erst die drei Gewinner der Überraschungspreise von unserer Glücksfee, Frau Trautmann, gezogen, dann kamen alle „richtigen“ Quizkarten in den Tombolatopf. Wer Glück hatte, konnte also bei der Tombola doppelt gewinnen.

Viele schönen Autos gab es zu bewundern. Der Bogen spannte sich über alle wichtigen Modelle der Volvo-Historie seit den frühen 1950er Jahren und reichte vom makellosen 1953er PV 444 ES bis hin zum aktuellen C30. Besonders dicht umlagert waren faszinierende Umbauten wie ein 245 mit 24V-Sechszylinder vom 960 oder ein 165.

Gemeinsam mit vor allem auswärtigen Freunden und Lieferanten klang der Tag aus. Für die ganz unermüdlichen gab es am Sonntag einen weiteren Programmpunkt: Ein Rundgang durch die Hafen City, für alle Nicht-Hamburger besonders interessant, und das erlesene Prototypen-Museum (ohne Volvo, aber mit viel Rennsport) standen auf dem Programm.

Also, auf die nächsten 25 Jahre!

Gute Fahrt und herzliche Grüße