2.000 Kilometer durch Deutschland - Start in Hannover

2.000 Kilometer durch Deutschland - Start in Hannover


2.000 Kilometer durch Deutschland

Es gibt einfach Themen, über die kann, will, ja muss ich immer wieder berichten. Ein gutes Beispiel ist die Oldtimerrallye "2.000 Kilometer durch Deutschland", die schon im vergangenen Jahr zu den absoluten Highlights im Terminkalender gezählt hatte.

2008 endete die Rallye in Hannover und so macht es durchaus Sinn, dass die Wettfahrt in diesem Jahr ebendort startet. Das erfahren wir in einer Pressemitteilung, die dann auch gleich das Datum nennt:

Ausgehend vom Gelände der Deutschen Messe, wo sich die Teilnehmer am 4. Juli 2009 treffen werden, geht das rollende Museum am 5. Juli auf eine etwas mehr als 2000 Kilometer lange Reise.

Ansonsten bleibt vieles beim Altenl, so auch die Schirmherrschaft, die wieder einmal vom AvD übernommen wurde und die technische Überwachung seitens der Dekra.

Wer teilnehmen möchte, findet auf der Webseite www.2000km.com alle weiterführenden Informationen. Wichtig ist dabei, dass der Oldtimer nicht jünger als Baujahr 1979 ist und das mann/frau ein paar Tausend Euro übrig hat. Denn die Preise beginnen bei 2.600 Euro für einen Motorradfahrer und können sich auf bis zu 4.500 Euro belaufen, wenn zwei Fahrer eines Autos in Einzelzimmern untergebracht werden möchten.

Stationen sind in diesem Jahr Kassel, Bad Homburg, Künzelsau, Ulm sowie Gersthofen und Friedrichshafen:

Am Bodensee legt der Rallye-Tross beim so genannten Relax-Tag eine kurze Verschnaufpause ein – für den, der mag. Alternativ steht ein traumhaft schöner Abstecher in die Schweiz im Bordbuch. Die nächste Etappe führt über den historischen Startort Baden-Baden nach Stuttgart.

Danach dann weiter via Rüsselsheim, Bad Honnef und an der Eifel entlang bis ins niederländische Städtchen Roermond. Dort ist dann die letzte Etappe angesagt, die ans Ziel, die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf, führt. 

Zieleinlauf ist am 11. Juli 2009 auf der Automeile Höherweg und vermutlich werden auch in diesem Jahr wieder Tausende von Oldtimer-Fans die Straßen säumen.