11. Silvretta Classics 2008

Silvretta Classics

Wenn im Oldtimer-Bereich der Begriff "Artenschutz" verwendet wird, dann weiß jeder, dass es um ganz besondere Gefährte geht. So auch auf der 11. Silvretta Classics, bei der in diesem Jahr 186 Wagen mit Teams aus 16 Ländern an den Start gehen. Klar, dass auch Carsablanca mit dabei ist und den Rennklassiker vor Ort und hautnah miterleben wird.

Doch möchte ich noch einmal auf den "Artenschutz" zurückkommen. Denn wie Sportal berichtet, ist es dem Veranstalter gelungen, 56 regelrechte "Fossile" wieder auf die Straße zu bringen.

Beispiele sind ein Bentley 3.0 Red Label Open Tourer aus dem Jahr 1923 oder auch ein Bizzarini Strada- um nur einige wenige zu nennen.

Da sind Informationen über 17 Wertungsprüfungen, 13 Zeitkontrollen und sieben Durchfahrts-Kontrollen eher nebensächlich, denn schließlich geht es ja um den Genuss automobiler Konstrukteurskunst. 

Doch halt: in manchen Fällen kommt auch der humanitäre Aspekt nicht zu kurz. So berichtet Abenteuer-Reisen.de über die Aktivitäten der Firma Chronoswiss und deren Tombola:

Diesmal kommt der gesamte Erlös aus dem Losverkauf der Jutta Speidel Initiative HORIZONT e.V. zugute. Die Schauspielerin, die sich für obdachlose Kinder und Mütter in München engagiert, wird erstmals bei der Silvretta Classic an den Start gehen, und zwar mit einem Jaguar E-Type (Baujahr 1962) für das Team Chronoswiss.

Eine schöne Idee. 

Alle Artikel zur Silvretta auf Carsablanca