Kalifornien Import

Kalifornien Import


American Classics in Kalifornien

Man stelle sich vor - Spaß ohne Ende mit einem amerikanischen Oldtimer hier bei uns beim cruisen. Ein Import aus Kalifornien bietet eine gute Chance für einen USA-Klassiker mit schöner Substanz. Denken wir an die Vielfalt und damals teilweise Herstellung der Fahrzeuge dort, lässt sich für jedes Budget ein sinnvoller Import organisieren.

Man stelle sich vor - Spaß ohne Ende mit einem amerikanischen Oldtimer hier bei uns beim cruisen.

Ein Import aus Kalifornien bietet eine gute Chance für einen USA-Klassiker mit schöner Substanz. Denken wir an die Vielfalt und damals teilweise Herstellung der Fahrzeuge dort, lässt sich für jedes Budget ein sinnvoller Import organisieren.

Z.B. der Ford Mustang in hohen Stückzahlen in San Jose, südlich von San Francisco gebaut. Nebenbei bemerkt versuchen neuerdings örtliche Clubs ihren Fahrzeugbestand möglichst im eigenen Land zu behalten. Viele Mustangs kamen bereits für Liebhaber dieser Oldtimer nach Europa. Daher wird es bei diesem Typ anspruchsvoller, ein gutes Stück für den Oldtimer Import zu finden. Jedoch gibt es daneben in Kalifornien viele andere erhältliche Marken und Typen die weniger bekannt, dafür in Europa noch exklusiver sind.

Budgetfrage

Wer mit kleinerem Budget plant, kann trotzdem ein vom Rost verschontes Exemplar finden. Dieses lässt sich mit den meist erschwinglichen Ersatzteil- und Zubehörpreisen auch in Europa unterhalten. Selbstverständlich nimmt man den standesgemäßen Hubraum mit "leicht erhöhten" Verbrauchswerten des Oldtimers bei gleichzeitigem Spaßfaktor hin.

Für den, der plant mehr zu fahren kann sich neben dem Umweltaspekt auch finanziell ein Gasumbau lohnen. Altersabhängig geht das auch beim TÜV nach Vorabinformation meist in Ordnung.

Hochwertige Fahrzeuge im Originalzustand oder gut restaurierte Klassiker bilden eine weitere Klasse. Auch hier gilt, je weniger gebaute Stückzahlen und super originaler Zustand treiben die Preise für Oldtimer nach oben.

Wie bekomme ich so einen Schlitten?

Wenn Marke / Typ des Wunschklassikers klar sind, gibt es weitere Dinge zu beachten. Die Fahrzeugsuche erfolgt systematisch und eine Checkliste hilft "getünchte Krücken" auszulassen. Leichter fällt dies erfahrenen Leuten, wobei sich den Oldtimer vor Ort auf der Hebebühne anzusehen Pflicht ist.

Für den Import wichtig sind Originaldokumente,   sind Wartungsrechnungen und Historie des Fahrzeuges vorhanden - noch besser. Wenn aber das Blech gut ist, hat man nach der positiven Vorort-Begutachtung gute Karten über den Oldtimer aus Kalifornien begeistert zu sein.

Auf die Straße damit!

Mit den Fahrzeugdaten aus der Datenkarte, dem Originalbrief (title) und der Bescheinigung der Einfuhr in die EU kann das gute Stück nach erfolgtem Gutachten beim TÜV zugelassen werden.

Die Bedingungen für ein H-Kennzeichen sollten im Vorfeld bekannt sein, siehe Carsablanca Infos.

Etwas Geduld beim Import, nämlich ca. 10 Wochen vom Kauf über Verschiffung bis zur Zulassung ist dann angesagt.

Dann schon mal viel (Vor-) Freude mit dem Boliden!