Saab: das Straßen-Flugzeug

Saab: das Straßen-Flugzeug


Schlau werden mit Carsablanca

Seit Mitte der Dreißiger experimentierte man allgemein gern mit Stromlinienformen für Autos. Manche Stromform-Karosserien waren wirklich aerodynamisch hilfreich, viele aber nur Design-Spielereien. Als Saab 1946 den Autobau aufnahm, kam einer der wenigen aerodynamisch sinnvollen Entwürfe dabei heraus.

Das lag zu guten Teilen daran, dass sich das Entwicklungsteam mit dem Bau von Flugzeugen auskannte, aber von Autos keine Ahnung hatte. Man musste sich sogar auf Schrottplätzen umsehen und ausländische Autos kaufen, um ein paar Grundlagen zu verstehen. Daher ist der Antrieb vom DKW inspiriert – im Gegensatz zu nur optisch strömungsoptimierten Autos wie DKW 3=6 oder VW Käfer erhielt der Saab jedoch eine wirklich überdurchschnittliche gute Aerodynamik.

Autor: Till Schauen

Sie haben auch eine Perle des Wissens? Schreiben Sie der Redaktion.