"Porsche Engineering" - seit 80 Jahren erfolgreich

"Porsche Engineering" - seit 80 Jahren erfolgreich

Seit mehr als sechs Jahrzehnten ist Porsche in Stuttgart einer der führenden Hersteller sportlicher Premium-Automobile. Das historische Fundament der Marke Porsche reicht jedoch noch weiter zurück.

Als Ferry Porsche 1948 den legendären Porsche 356 baute, konnten er und seine Ingenieure auf einen umfassenden technischen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Bereits am 25. April 1931 hatte Ferdinand Porsche ein Konstruktionsbüro mit dem Namen „Dr. Ing. h.c. F. Porsche Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Konstruktion und Beratung für Motoren- und Fahrzeugbau“ in Stuttgart gegründet. Porsche war bekannt für seine zahlreichen technischen "Delikatessen". Von Flugmotoren, über luftgekühlte Dieseltriebwerke mit direkt Einspritzung und Turboauflader bis hin zu Windkraftanlagen und Wasserturbinen konstruierte Porsche alles was damals möglich und machbar war.

Lohner Porsche "Semper Vivus"

Erstes Hybridauto der Welt der Lohner Porsche "Semper Vivus"

Welche technischen Höchstleistungen bereits vor über einhundert Jahren möglich waren zeigte Ferdinand Porsche mit dem "Semper Vivus". Mit der Konstruktion dieses Fahrzeugs hatte Ferdinand Porsche vor 111 Jahren technisches Neuland betreten. Bei diesem Fahrzeug bilden zwei mit Benzinmotoren gekoppelte Generatoren eine Ladeeinheit, die gleichzeitig Radnabenmotoren und Batterien mit Strom versorgen. Ein Nachbau dieses Hybridautos ist momentan im Porsche Museum zu bestaunen. 

Die von Ferdinand Porsche im Jahr 1931 begonnene Tradition der Entwicklung für Kunden wird durch die Porsche Engineering Group GmbH mit Sitz in Weissach bis heute fortgeführt.


Weitere Informationen: