Mercedes-Benz 300 SL im Motorsport

Mercedes-Benz 300 SL im Motorsport

Der Mercedes-Benz 300 SL entsteht zunächst als reinrassiger Rennsportwagen (W 194). 1952 fährt das Coupé die wichtigen Rennen des Jahres und das mit großem Erfolg.

Beim Preis von Bern gelingt Mercedes-Benz 1952 ein Dreifachsieg mit dem 300SL. Auch das 24-Stunden-Rennen von Le Mans beendet der Rennsportwagen mit einem Doppelsieg, sehr zur Überraschung der Wettbewerber. Am Nürburgring wiederum ein Dreifach-Erfolg. Und schließlich die Carrera Panamericana Mexico – und wieder holt ein 300 SL den Sieg. Damit hat sich Mercedes-Benz grandios im Rennsport zurückgemeldet und knüpft an die großen Erfolge vor dem Zweiten Weltkrieg an.

1954 folgt dann das Serien Coupé 300 SL. Die rennsportlichen Erfolge des 300 SL verführt namhafte Piloten und Privatfahrer in aller Welt zur Teilnahme an Sportwagenrennen und Rallyes. Ab 1955 werden die populären Sportveranstaltungen der damaligen Zeit gefahren, mit großem Erfolg gleich von Beginn an. Diese Erfolge, aber vor allem seine markante, verführerische Erscheinung machen den Mercedes-Benz 300 SL schon zu seinen Produktionszeiten zum Klassiker. Er ist es seither geblieben und gehört zu den gesuchtesten und bestnotierten Autos der Welt – seit über 50 Jahren und sicherlich weit in die Zukunft hinein.

Weitere Informationen:

Mercedes-Benz 300 SL im Lexikon
Mercedes-Benz 300 SL
weitere Mercedes-Benz Oldtimer im Lexikon
Mercedes Benz 300 SL weitere Bilder und Infos