Lamborghini Silhouette: Seltenes Targa Coupé

Lamborghini Silhouette: Seltenes Targa Coupé

Mit seinem Targa-Dach sollte der Lamborghini Silhouette, der auf der Basis des Urraco entwickelt wurde, eine offene Alternative bieten – und damit den schwierigen US-Markt erobern.

Der im Targa-Stil gehaltene Lamborghini Silhouette war der erste offene in Serie produzierte Lamborghini und die Antwort des Herstellers auf den offenen Porsche 911 Targa und den Ferrari 308 GTS. Der Wagen wurde auf dem Genfer Automobilsalon 1976 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Der Silhouette basiert auf dem Lamborghini Urraco (kantiges Design, V8 Mittelmotor etc.) und ist im Grunde eine Weiterentwicklung dieses Wagens. Der mittlerweile ausgereifte Motor, der in der 3-Liter-Version über vier obenliegende Nockenwellen verfügte, erlaubte bis zu 260 km/h Höchstgeschwindigkeit – dennoch entstanden nach zwei Prototypen nur 53 Silhouette, von denen der letzte gebaute als Prototyp für den Jalpa benutzt und getestet wurde. Der Nachfolger - Lamborghini Jalpa - war wesentlich erfolgreicher als sein Vorgänger. Grund dafür war sicherlich der fehlende Zugang des Silhouette zum US Markt. Obwohl der Wagen ursprünglich für den US-Markt konzipiert war, konnte er nicht den Anforderungen des US-Marktes angepasst werden. Bis heute sind nur noch rund 30 Lamborghini Silhouette erhalten geblieben.

Daten Lamborghini Silhouette:

Baujahr: 1976 – 1979
Motor: V 8 – 3 Liter Hubraum
Leistung: 250 PS
Höchstgeschwindigkeit: 260 km/h
Stückzahl: 55

weitere Lamborghini Oldtimer im Lexikon

Fotos/Quelle: Lamborghini