DKW-Fahrer entnervt: Sperrholzkarosserie zerfällt bei Regen

DKW-Fahrer entnervt: Sperrholzkarosserie zerfällt bei Regen


Trivial Pursuit

DKW zählte in den Dreißigern zu den Pionieren der selbsttragenden Karosserie. Leider wählte man für Autos wie die Schwebeklasse das falsche Material, nämlich Sperrholz. Das mochte von der Idee her richtig sein, denn Sperrholz ist leicht und flexibel. Bis der nächste Winter kommt …

Tatsächlich ist Sperrholz als Chassis-Material hervorrangend geeignet. Ein solches Chassis ist stabil und besitzt eine außergewöhnlich gute Eigenfederung. Leider begannen die Sperrholz-DKW im ersten Winter aufzuweichen und brachen bald darauf auseinander. Das war beim DKW 4=8 nicht die einzige Idee, die an der bitteren Wirklichkeit zu schanden ging: Auch der Zweitakt-V4-Motor war mehr Folter- als Fortbewegungsinstrument. Besitzer eines DKW Schwebeklasse (1934-1937) waren somit doppelt gestraft. Wenn das Auto mal wieder liegenblieb, konnte der Fahrer zusehen, wie es sich auflöste.

Haben Sie auch eine Perle des Wissens? Erzählen Sie der Redaktion davon!