Der Trabant: Seine Varianten

Der Trabant: Seine Varianten

Der Trabant ist ein Stück deutscher Geschichte. Millionenfach knatterte der Ost-Käfer in verschiedensten Varianten über die Straßen der DDR. Die wichtigsten Modelle und Varianten werden im Folgenden kurz beschrieben.

Trabant P70 Zwickau: Der Prototyp

Der Trabant P70 Zwickau wurde 1955 auf der Herbstmesse in Leipzig vorgestellt und in den Jahren 1955 bis 1959 36.151 mal hergestellt. Er war weltweit eines der ersten Autos mit Kunststoffkarosserie und brachte den Entwicklern die nötigen Erfahrungen in der Anwendung des Duroplast Werkstoffes.

Trabant P50 (P500): Der erste Trabi

Der Trabant P50 wurde im Zeitraum von 1957-1962 131.440 mal hergestellt. Er war zusätzlich als Variante Trabant Kombi und als zwei- bzw. dreifarbige Variante, Modell „Sonderwunsch“ mit geschwungener Zierleiste, erhältlich. Zunächst wurde er von einem 17 PS  Zweizylinder- Zweitakt Motor angetrieben. Daneben gab es Varianten mit 20 PS (P50/1 ab 1960) und 23 PS (P50/2 ab 1962).

Trabant P60 (P600): Ein Schritt nach vorn?

Der Trabant P60 unterscheidet sich nur sehr unwesentlich (nur Motor) von seinem Vorgängermodell. Von beiden, dem Trabant P50 wie auch dem Trabant P60, gab es auch eine Version „Camping“, ein Kombi mit Liegesitzen und Faltschiebedach.  Weiteres gab es ein Modell Lieferwagen – mit „verblechten“ Hinterscheiben und einem als Ladefläche gestalteten Innenraum. Insgesamt wurden 106.628 Stück des Trabant P60 in den Jahren 1962-1965 hergestellt.

Trabant P601: Für die Ewigkeit

Der Trabant 601 war mit 2.818.547 Stück das meistgebaute Modell der Trabant-Baureihe und wurde von  1964 bis 1990 hergestellt. Er war 18 cm länger und 5 kg leichter als sein Vorgänger und war 1965 auch als Kombi „Trabant 601 universal“ mit umklappbaren Rücksitzen und einer Lade-Kapazität von 1.400 l verfügbar. Grundsätzlich gab es drei Varianten: den  „Standard“-Trabi, den  Trabant „S“ (Sonderausstattung) und den Trabant „de Luxe“. Diese waren sowohl  als Kombiversion (Universal) als auch als Limousinen erhältlich. Die „S“ und „de Luxe“ Modelle enthielten Neuerungen, die über die Ausstattung des Standardmodells hinausgingen. Der Trabant „de Luxe“ unterscheidet sich vom Trabant  „S“ lediglich durch eine zweifarbige Lackierung und verchromte Stoßstangen.

Trabant Video von carsablancaTV

Trabant 1.1: Mit VW-Viertaktmotor gen Westen

Mit dem Trabant 1.1 versuchte man in Zwickau den Untergang des Trabis zu verhindern. Alle Bemühungen waren jedoch vergebens! Trotz eines neuen 1,1 Liter 4-Zylinder VW-Motor konnte der Trabi nach der Wende nicht auf dem deutschen Markt bestehen. Auch  Versuche den 1.1 als Kombi (Tramp) oder als Pickup auf den Markt zu bringen scheiterten. Die Produktion des Trabant 1.1 wurde 1991 nach nur 38.865 Stück endgültig eingestellt.

Weitere Infos zum Trabant:

Trabant Geschichte

Trabant Oldtimer

Trabant kaufen: Was ist zu beachten?