Der Benz Patent Motorwagen

Der Benz Patent Motorwagen

Am 29. Januar 1886 erhielt Carl Benz das Reichspatent Nr. 37435 über ein Fahrzeug mit Gasmotorbetrieb, den Benz Patent Motorwagen Nr. 1. Er gilt als erstes Automobil der Welt.

Um das Jahr 1880 gab es bereits zahlreiche dampfgetriebene Fahrzeuge, Züge donnerten bereits mit erheblicher Geschwindigkeit durch die Lande jedoch fehlte eine passende Alternative für die Straße. Carl Benz sah die Zukunft der Mobilität in Verbrennungsmotoren und verbrachte seine Zeit damit eben solche Motoren zu entwickeln. 1885 konstruierte er den Benz-Patent Motorwagen. Die Besonderheit des Fahrzeugs war, dass der Motor als organisches Bestandteil der Gesamtkonstruktion in den Wagen integriert wurde und nicht etwa erst nachträglich in ein Kutschengestell eingebaut wurde.

Der dreirädrige Benz Patent Motorwagen von 1886 hatte eine Sitzbank für zwei Personen, einen 4-Zylinder Motor mit rund einem PS, besaß einen Stahlrohrrahmen, Differential und einen simplen Aufbau.

Das zweite Modell des Wagens (Patent Motorwagen Nr. 2) hatte bereits einen Motor mit 1,5 PS, Nummer drei 2 PS. Der Motorwagen verschwand jedoch bald von der Bildfläche, da neue Modelle mit stärkeren Motoren und verbesserten Fahrgestellen entwickelt wurden. Die Tatsache, dass er nicht völlig in Vergessenheit geriet, verdankt er einem Streit zwischen der Firma Benz und der Daimler Motoren Gesellschaft (DMG) um die Jahrhundertwende. Es ging darum wer den ersten Motorwagen der Welt gebaut habe. Da erinnerte man sich bei Benz an den mittlerweile heruntergekommennen Patent Motorwagen der in einer abgelegenen Ecke der Fabrik sein Dasein fristete. Der Benz Patent Motorwagen war das erste moderne Automobil der Welt und eröffnete ein neues Kapitel in der Verkehrsgeschichte. 

Benz Oldtimer