Davon träumt der Komsomolze: ZIS-112

Davon träumt der Komsomolze: ZIS-112


Schlau werden mit Carsablanca

Man kann wirklich nicht behaupten, dass nur Kettenschlepper, Raketenwerfer und Beute-Horchs über die Straßen von Stalins Sowjetunion rumpelten. Der ZIS-112 von 1951 war ein echtes Traumauto – davon träumte der Komsomolze.

Die Bodenrakete lief 204 km/h! Das behauptete jedenfalls das Parteiblatt Prawda, und das musste es ja wissen. Sechs Meter lang, zweieinhalb Tonnen schwer, Achtliter-V8 mit 182 PS – sowas konnte nur ein Beweis für die Überlegenheit der sowjetischen Kraftfahrzeugindustrie sein (selbst wenn das Auto auf der ganzen Länge nur drei Sitzplätze zusammen brachte).

Was die Prawda verschwieg, war die erstaunliche Ähnlichkeit des ZIS-112 mit dem amerikanischen Konzeptauto Buick Le Sabre von 1951. Der ZIS jedenfalls durchlief diverse Erprobungsprogramme, wurde leichter und stärker – und verschwand Mitte der Fünfziger in der Versenkung. Schade eigentlich.

Sie haben auch eine Perle des Wissens? Schreiben Sie der Redaktion.