Checkliste für den Start in die Oldtimersaison: Oldtimer "ausmotten", "auslagern"

Checkliste für den Start in die Oldtimersaison: Oldtimer "ausmotten", "auslagern"

Der Frühling ist da und somit auch die Zeit in der unsere Schmuckstücke in der Garage ausharren müssen. Das „Ausmotten“ der automobilen Schätze sollte gut vorbereitet werden. Diese Checkliste hilft dir dabei deinen Oldtimer für den Start in die Saison vorzubereiten.

Der Frühling ist die Zeit in dem wir unsere Oldtimer und Youngtimer aus dem Wintschschlaf erwecken und für die neue Oldtimersaison Fahrbereit machen. Hier findet ihr nun einige Tipps die beim "auslagern" bzw. "ausmotten" beachtet werden sollten:

# Zunächst ist die während der Ruhepause mit einer „Erhaltungsladung“ gepflegte Batterie wieder einsetzen. Um Kurzschlussgefahr zu vermeiden, muss zuerst die Klemme des Plus- und dann des Minuspols angeschraubt werden.

# Bei nicht wartungsfreien Batterien muss zusätzlich der Säurestand kontrolliert werden und ggf. destilliertes Wasser nachgefüllt werden

# Danach steht der Check von Motoröl-, Bremsflüssigkeits- und Kühlwasserstand an. Dabei sollte zunächst überprüft werden, ob Lecks am Garagenboden Spuren hinterlassen haben.

# Auch die Reifen müssen überprüft werden. Ein sichtbar platter Reifen muss noch an Ort und Stelle gewechselt werden. Die erste Fahrt sollte ohnehin zum Druck-Prüfgerät an der Tankstelle gehen. Hatte man vor der Einlagerung den Luftdruck zur Vermeidung von „Standplatten“ erhöht, reduziert man diesen wieder auf den Normalwert.

# Kontrolliert werden sollte auch, wann Haupt- und Abgasuntersuchung fällig sind. Bei Zulassung mit Saison-Kennzeichen darf man natürlich erst dann starten, wenn es die auf dem Nummernschild aufgedruckten Monatsangaben zulassen.

# Das Fahrzeug sollte nach der längeren Standzeit gereinigt werden. Das Auto dazu mit viel Wasser vorsichtig vom Staub befreien.

# Sämtliche Verglasungen und Spiegel ebenfalls entstauben und reinigen, damit die ersten Meter in der Frühlingssonne nicht zum Blindflug werden.

# Auch der Innenraum kann nach längeren Standzeiten verstaubt sein. Bei Lederausstattung vor Saisonbeginn einfetten.

# Vor dem Start des Motors kann man dafür sorgen, dass der Motor und die Lager mit ausreichend Öl versorgt sind. Die Zündkabel dazu abziehen und ein wenig "orgeln" lassen. Anschließend nicht vergessen die Zündkabel wieder anzuschließen ;)

# Wenn der Motor anspringt zuerst ein bisschen laufen lassen und die ersten Kilometer dann sanft fahren

# Bei der ersten Bremsung kann der Anhalteweg länger sein, da sich der Flugrost auf Bremsscheiben und in Trommeln erst abschleifen muss. Auf den ersten Metern öfters samt bremsen, damit die volle Bremskraft "wiederhergestellt" wird

# Eine Ausfahrt im Oldtimer oder Youngtimer macht alleine nur halb so viel Spass, im Carsablanca Terminkalender findest du Oldtimertreffen, Rallyes, Messen und vieles mehr um dich mit Gleichgesinnten zu treffen und in Benzingesprächen mit ihnen auszutauschen. Du kannst dort als registrierter Benutzer auch selbst deine Termine eintragen und andere Carsablanca Nutzer einladen.

# Auch im Forum bekommst du Hilfe von erfahrenen Usern wenn du einmal nicht mehr weiter weißt

Carsablanca wünsch allen Lesern einen Guten Start in eine unfallfreie Oldtimersaison. Kommentare und weitere Tipps zum "auslagern" bzw. "ausmotten" sind gerne erwünscht ;)

Quelle: ADAC, Auto-Medienportal Net
Foto: (cc) GS1311 @ Flickr