BMW Isetta

BMW Isetta

Die BMW Isetta wurde von 1955 bis 1962 hergestellt und war im Volksmund auch als Knutschkugel oder Schlaglochsuchgerät bekannt.

Mit 250 Kubikzentimeter und 12 PS im Heck bot das eiförmige Motocoupé gerade einmal Platz für "Zweieinhalb". Die Tür der Isetta, mit Lenkrad  plus Armaturen, ging nach vorne auf.  Die hinteren Räder stehen nicht einmal halb soweit auseinander wie die Vorderräder, weshalb die BMW Isetta im Volksmund auch Knutschkugel genannt wurde. Kein BMW vor oder nachher war je so unverwechselbar. 

Ursprünglich stammt die Isetta aus  „bella Italia“ wo ein BMW Händler sie 1954 auf dem Genfer Auto-Salon entdeckte, ihr Potenzial erkannte und BMW anschließend die Isetta-Lizenz von der italienischen Firma Iso erwarb.

BMW Isetta historische Werbefilme

Weitere Informationen BMW Isetta

BMW Isetta im Carsablanca Lexikon

weitere historische Werbefilme

Artikel über den Isetta Nachfolger

Artikel zur BMW Isetta