Carsablanca   Fahrer & Fahrzeuge » lefthaender » Fahrzeuge » Mustang First Generation 200 cui,6 R ...

Mustang First Generation 200 cui,6 R Coupé

Fahrzeugbild Mustang First Generation 200 cui,6 R Coupé

Technische Daten

Hersteller Ford (USA)
Modell Mustang First Generation 200 cui,6 R Coupé
Baujahr 1967
Hubraum 3300 cm³
Leistung 88 KW / 120 PS

Zustand
Der Stang ist ein California Car Fast 100-prozentig original u. damit unverbastelt.Der Unterboden wurde in Deutchland fachmännisch ausgetauscht,ebenso Auspuff,Blattfedern,Querlenker,Traggelenke,Blinker-u.Warnblinkschalter,Innenspiegel,Fensterkurbeln,alle Achsgummis,Stoßdämpfer,RBZ hinten u.Bremsleitungen,Lenkrad,Scheinwerfer,Kofferraummatte u. Reserveradabdeckung u. div. Kleinteile.Selbstverständlich in Erstausrüsterqualität!!!Alle verrosteten Schrauben wurden Glasgestrahlt u. Gelbverzinkt. AT-Motor u. Getriebe haben nachgewiesen erst 29.000 Meilen hinter sich!Der Wagen ist komplett.Einzig der typische Ami-Lack ist nicht perfekt.Ein damals optional erhältlicher Zusatzlüfter ist verbaut.Er fährt auf 235er Schlappen!!!Nach Rost muß man lange suchen,findet Ihn aber selten in winzigen Blüten ohne Handlungsbedarf.

Kommentare

  • Gib Deinen Kommentar ab!
  • Profilbild von Klitzebimmel
    Sehr feines Auto, ich würde nen Teufel tun das Fahrwerk zu modifizieren, vor allem wenn alles in Odnung ist warum dann ein Koni-Gewindefahrwerk reinhängen?!?
    Werden doch keine Rennen gefahren.
    Also so lassen und genießen.
    Cruisen und nicht rasen ist angesagt.

    Viele Grüße

    Willy
  • Profilbild von Jürgen-en-Mustang
    Hallo!

    Ein 200er six-in-line auf 235er Reifen - ;-) schätze, das reicht! Sieht m E um Meilen besser aus als die Original-"Holz"-Bereifung (entsprach in etwa 185/80-R14)! Wie kommt es daß der L6 erst 29000 mls hat? Seit Neuaufbau eventuell? Typisch für viele 65 - 68er Mustang m L6 Motor: er steht vorn höher als hinten in den Federn. Hatte er ursprünglich mal einen 289 V8?
    Er sieht besser aus und hat eine bessere Vorderachs-Geometrie wenn er vorn nicht so hoch steht wie auf den Fotos: dann arbeiten die McPhersons in einem neutraleren Winkel und die Vorspur ändert sich beim Ein-/ Ausfedern weniger. (Du solltest nach meiner Erfahrung die Vorspur nahe Null bringen und des Sturz leicht negativ einstellen) Außerdem ist der Schwerpunkt etwas tiefer und das Auto wankt weniger beim Einlenken. Die serienmäßge Dämpfung ist ernsthaftes untauglich und nur für "Boulevard Riding" passend - auch wenn ein Six-in-Line eher ein Tourer ist: etwas straffere Dämpfer tun dem Fahrverhalten gut, sonders a der hinterachse! Aber, ok, ich weiß schon: man läßt sich auf den Sitz fallen und rollt dahin und lenkt und federt nur sanft in so einem schönen "Oldtimer" (pardon, ein klassischer Mustang ist natürlich *nie* ein Oldtimer sondern bleibt ein ewig jugendliches 'Sixties-Car')!
    Als dann: Keep on clipping away those many more miles to come!

    Gute Fahrt!
    QJ
    (QJ-7000@web.de)

  • Profilbild von Toronado
    Der letzte Jahrgang der ersten Generation. Sehr schön! Für meinen Geschmack müssten nur noch die Original-Felgen dran. Die 6 Zylinder sind ja recht selten. 5 Sterne.