Oldtimer-Lexikon » Marken »

AWZ

AWZ

Aus dem Audi-Werk in Zwickau, das nach der kommunistischen Machtübernahme in der sowjetisch besetzten Zone Deutschlands entschädigungslos enteignet und – wie die anderen Automobilfirmen – in einen “volkseigenen” Betrieb ( VEB ) umgewandelt worden war, entstand das Automobilwerk Zwickau ( AWZ ).
Alle Firmen der Fahrzeugbranche, so auch das AWZ , wurden in der “Industrievereinigung Volkseigener Fahrzeugwerke” ( IFA ) zusammengefasst und traten unter diesem Namen auch auf Messen und im internationalen Handelsverkehr auf.
Der bei AWZ produzierte IFA P 70 basierte auf dem früheren IFA F 8, der wiederum auf dem Vorkriegs- DKW F 8 basierte.
Motor aller dieser Wagen war ein 2-Zylinder-2-Takt-Motor mit 685ccm Hubraum.
Den P 70 gab es in drei Varianten: Zweitürige Limousine, dreitüriger Kombi und ein ausgesprochen hübsches zweitüriges Coupe. Allen gemein war eine Karosserie aus Kunststoff (Duroplast).

AWZ Modelle