181 Kübel Volkswagen

181 Kübel

Technische Daten

Hersteller Volkswagen

Die Bundeswehr hatte Ende der 60er Jahre ein Problem: Der veraltete DKW Munga sollte durch den Europa-Jeep ersetzt werden, eine Gemeinschaftsproduktion von Frankreich, Italien und Deutschland. Doch der Wagen wurde nie realisiert.

Auf Basis des Käfers entwickelte VW daher in Rekordzeit von eineinhalb Jahren den VW 181, der sich stark am Volkswagen Kübelwagen aus dem zweiten Weltkrieg orientiert. Auch Privatkunden konnten dieses spartanische Fahrzeug erwerben. Der Wagen lief 1979 das letzte Mal vom Band.

Modellvarianten 181 Kübel


weitere Volkswagen Modelle

  • Bus T3

    Der Volkswagen T3, eigentlich ein Fahrzeug ohne offizielle Bezeichnung, kam als Bus, Transporter ...

  • Bus T1

    Während die Entwicklung des Typ 1 („Käfer“) bei Volkswagen über lange Jahre von keinem geringeren ...

  • Fridolin

    Offiziell hieß dieses Auto Volkswagen Typ 147 Kleinlieferwagen.Es entstand nach Wünschen der ...

  • Typ 3

    1961 brach VW aus seiner erfolgreichen Nische als Klein- und Kastenwagenhersteller aus und ...

  • K 70

    Er sollte der Retter der Mittelklasse von NSU werden. Zu klein waren die Prinz-Typen, zu groß, zu ...

  • Bus T4


  • Polo II


  • Passat B1


  • Jetta I


  • Derby


  • Golf II


  • Iltis


  • Bus T2

    Die VW-intern Typ 2 genannten Busse des Wolfsburger Autoherstellers erfreuen sich seit 1950 großer ...

  • Karmann-Ghia Typ 14

    Der Volkswagen Karmann-Ghia Typ 14 wurde von 1955 bis 1974 fast unverändert gebaut. Diesen Erfolg ...

  • Passat B2

    Bauzeit Passat B2: November 1980 bis März 1988. Motoren: Vom 1,3L/55PS bis 2,2L/136PS auch Diesel ...

  • Scirocco I

    1969 hatte Ford den Capri vorgestellt. Opel konterte 1970 mit dem Manta A. Und Volkswagen bot mit ...

  • Käfer

    Der Käfer Keinem anderen Auto der Welt spielte die Weltgeschichte so seltsame Streiche, wie dem ...

  • Karmann Ghia Typ 34 .


  • Polo I


  • Jetta II


  • Typ 4


  • Scirocco II


  • Golf I


  • Santana