Tiger Sunbeam

Tiger

Technische Daten

Hersteller Sunbeam

Der Tiger wurde vom amerikanischen Sunbeam -Importeur angeregt, er wollte mehr Leistung im Sunbeam Alpine . Es folgte ein nahezu unfahrbarer Prototyp mit dem 260 cubic inch-Motor von Ford (4,2 Liter-V8, 164 PS). Um einen besseren Prototyp auf die Beine zu stellen, wurde Carroll Shelby in Los Angeles aktiviert. Dieser Wagen mit dem gleichen Motor war wesentlich ausgereifter. Er fand die Gnade von Lord Rootes, dem damaligen Besitzer von Sunbeam und ging in die Serienproduktion. Es gab drei Modelle, dem MK 1, den MK 1a und den MK 2. Letzterer wurde mit dem 289 cubic inch-Motor ausgestattet. Er hatte also jetzt 4,7 Liter Hubraum und ca. 200 DIN -PS. Von diesem Modell wurden nur ca. 650 Stück gebaut, erstaunlicherweise alles Linkslenker. 

Modellvarianten Tiger

weitere Sunbeam Modelle