Avanti Studebaker

Avanti

Technische Daten

Hersteller Studebaker

1963 brachte Studebaker erstmals nach zehn Jahren ein völlig neues Auto – und was für ein Auto! Die Karosserie verzichtete auf einen Kühlergrill, damals in den statusvernarrten USA eine völlig undenkbare Unterlassung. Überhaupt gab es nichts, womit sich die Form des Avanti vergleichen lassen könnte – dank Industriedesigner Raymond Loewy .

Unter der GFK -Karosserie sitzt jedoch ein konventioneller Kastenrahmen mit Starrachse an Blattfedern hinten. Der V8 leistet 240 oder turbogeladen 289 PS. Leider war das sensationelle Design nicht tragfähig genug, um Käuferzahlen zu erreichen, wie sie der Gegner Chevrolet Corvette schaffte. Noch schwerer wogen Qualitätsprobleme bei der Herstellung der Karosserie. Zunächst lag die Produktion bei einem Zulieferer, der äußerst fragwürdige Qualität ablieferte. Als Studebaker die Herstellung trotz mangelndem GFK -Know How selbst übernahm, war der Ruf des Avanti bereits ruiniert. Darum blieb der Wagen nicht einmal zwei volle Jahre in Produktion, Ende 1963 wurde er vom Band genommen.

Ein Jahr später jedoch begann er seine eigentliche, sehr langlebige Karriere, wobei Avanti zum Markennamen avancierte.

weitere Studebaker Modelle

  • Lark

    Der Lark war Studebakers letzter Versuch, die eigene, inzwischen ziemlich löchrige Haut zu retten. ...

  • Commander


  • Big Six