Ibiza Seat

Ibiza

Technische Daten

Hersteller Seat

Mit dem Ibiza löste sich Seat 1984 endgültig von der übermächtigen Schwester Fiat . Zugleich schlug das Auto technisch und finanziell die Brücke nach Deutschland, die schließlich in der Übernahme durch VW mündete. Die zweite Brücke, die der Ibiza schlug, führte Seat nach Jahrzehnten weitgehender Isolation auf der iberischen Halbinsel auf europäische Märkte. Ganz wesentliches Element des Ibiza ist die ausgezeichnete Karosserie, gestaltet von Giugiaro – damit zeigte der Wagen auch formal die Lösung von Fiat und Seats Anspruch, nunmehr eine Marke mit eigenem Profil zu sein. Seat investierte reichlich in den Ibiza: Nicht nur das Design, auch die Motorenentwicklung übertrug man in äußerst kundige Hände, nämlich Porsche . Einzig der 0,9-Liter stammte noch von Fiat, den 1,7-Liter-Diesel hatte Volkswagen entwickelt. Während der ersten vier Jahre litt der Ibiza noch unter zweifelhafter Verarbeitung, was sich mit dem zunehmenden Einfluss von Volkswagen später deutlich besserte. Ab Baujahr 1988 ist der Ibiza I ein wirklich empfehlenswertes Auto. Die Ablösung kam 1993.

Modellvarianten Ibiza

weitere Seat Modelle