Oldtimer-Lexikon » Marken »

Pontiac

Pontiac

Der Name Pontiac stammt von einem Indianerhäuptling der Ottawa Indianer namens Chief Pontiac. Pontiac war seines Zeichens Anführer des Kampfes gegen die Britische Kolonialherrschaft im 18. Jahrhundert. Der Name wurde erstmals 1906 zu kommerziellen Zwecken im Rahmen der „Pontiac Spring & Wagon Works“ verwendet. Diese Unternehmung fusionierte nur zwei Jahre später mit der „Oakland Motor Company“ zur „Oakland Motor Car Company“. Im darauf folgenden Jahr wurde die Mehrheit der Anteile von General Motors erworben. Als Markenname diente bis zum Jahre 1926 prinzipiell „Oakland“. Ab 1926 wurde für die einfachere Variante die Marke Pontiac erstmals verwendet. Fünf Jahre darauf ersetzte Pontiac Oakland vollständig als Marke. In ihrer Geschichte erschienen mehr als 20 verschiedene Modelle von Pontiac in unterschiedlichen Klassen. Am bekanntesten sollten wohl der Sportwagen Firebird, das Coupe GTO , sowie der Familienwagen Grand Safari sein.