Commodore Opel

Commodore

Technische Daten

Hersteller Opel

Der Opel Commodore B, gebaut von 1972 bis 1977, war ein höher motorisierter und besser ausgestatteter Opel Rekord D . Im Vergleich zum Opel Rekord war der Commodore mit einem Reihen-6Zylinder-Motor ausgestattet, wobei dieser von Szene-Insidern oft durch das 3.0l (24V) Triebwerk des Opel Omega A ausgetauscht wird. Den Commodore B gab es als 4-Türige Limousine und als 2-Türiges Coupé. Zwischen Dezember 1971 und Juni/Juli 1977 entstehen 140.823 Commodore B, wovon 42.275 Coupés sind. Im März 1975 wird im Rahmen der Einführung von bleiarmen Kraftstoff die Verdichtung reduziert, weshalb nach 1975 die Motorleistung um bis zu 5PS und das Drehmoment um bis zu 2 Newtonmeter absinkt, wobei die stärkeren Triebwerke die größeren Verluste hinnehmen müssen. Einen richtigen Nachfolger gab es (nach dem Opel Commodore C) nicht, wobei (zuerst) der Monza, dann der Calibra die Rolle als Coupé bei Opel übernommen hat.