Eight Morris

Eight

Technische Daten

Hersteller Morris

Schon lange bevor der bekannte Morris Minor kam, gab es kleine Familien-Morris. Man vergisst das leicht, weil der Minor mit der Tradition ziemlich radikal brach und sich zum Großerfolg entwickelte. Vor ihm stand der Eight – der die klassische englische Tradition perfekt verköpert: separater Rahmen, anspruchsloses und robustes Fahrgestell, Antrieb durch einen kleinen seitengesteuerten Vierzylinder auf die starre Hinterachse, aufrechte Karosserien mit karger, aber gut verarbeiteter Ausstattung. So erreichte man ein Massenpublikum.

Tatsächlich verhalf der Eight zusammen mit dem etwas stärker motorisierten, ansonsten identischen Ten seinem Hersteller zur Rückkehr auf Platz eins der englischen Verkaufsstatistik. Zwischen 1935 und 1948 entstanden rund 340.000 Exemplare. Besonders die letzte Version Series E mit ihrem fließenden Kühlergrill ist ein hübsches Auto. Dank der großen Verbreitung kommen noch heute immer wieder Morris Eight auf den Markt und bieten einen guten Einstieg ins Thema Vorkriegsklassiker.

Modellvarianten Eight

weitere Morris Modelle

  • 1300 

    Zur Geschichte des Morris 1300 bzw. BMC ADO16 siehe unter Austin 1100 .

  • Minor

    Auch in merry-old-england bestand nach Ende des Zweiten Weltkriegs der Bedarf an neuen Wagen zur ...

  • Cowley ab 1954


  • Landcrab


  • Isis 


  • Ten