Plus 4 Morgan

Plus 4

Technische Daten

Hersteller Morgan

Die ersten Autos mit der 4 im Namen verließen bereits 1936 die Fabrikationsstätten des damals 35 Jahre alten Unternehmens in Malvern Link, das mit der Produktion von sportlichen Dreirädern seinen Teil zur Mobilisierung der britischen Gesellschaft geleistet hatte. Der erste vierrädrige Wagen, der einen Vierzylinder-Motor erhielt, wurde deshalb auf den Namen 4/4 getauft. Die Grundzüge der Konstruktion waren ein Eschenholzrahmen, eine angetriebene Starrachse hinten, Geradewegfederung vorn und ein Motor, der unter einer lang gezogenen Motorhaube wohnte.

Von diesen Grundzügen ist man bei Morgan bis heute keinen Zoll abgewichen. Natürlich folgte auch der 1950 vorgestellte Plus 4 diesen Vorgaben auf den Punkt. Eine Variable im eher konstanten Morgan-Kosmos war der Motor, bei der Einstiegsreihe Plus 4 kamen zunächst 2,1-Liter-Vierzylinder von Standard zum Einsatz, im Laufe der Jahre auch Triumph – und Ford -Motoren. Eine weitere Variable war die Anzahl der möglichen Passagiere, man konnte den Plus 4 mit zwei oder vier Sitzplätzen ordern.

Defizite im Komfortsektor – aber wen störts?

Der Plus 4 ist eben ein Roadster von sehr altem Schrot und Korn, mit einem Verdeck, für dessen Handhabung tiefe Kenntnisse der Zeltbaukunst, mehrjährige Mitgliedschaft bei den Pfadfindern und starke Arme sowie kräftige Fingernägel erforderlich sind. Wer also nicht wetterfest ist, sollte sich besser nicht ans Steuer eines Morgan setzen. Der Plus 4 gibt die Beschaffenheit seiner Umwelt immer ungefiltert an seine Insassen weiter.

Trotz offensichtlicher Defizite im Komfortsektor belohnt er seine Insassen mit fahrerischen Glücksmomenten. In wenigen anderen Autos lässt sich das Fahren so intensiv erleben: Wind, Wetter, die Düfte der Straße, auch der Zustand des Straßenbelags teilen sich direkt den Passagieren mit. Unebenheiten reicht er kommentarlos weitergereicht, das Gesäß bekommt eine detaillierte Vorstellung von der zurückgelegten Strecke.

Diese Eigenschaften, inzwischen ein Alleinstellungsmerkmal, wurden von Morgan sorgsam bewahrt und in die bis heute währende Anpassung des Plus 4 an aktuelle Sicherheits- und Emissionsstandards integriert. So gelang es, den Charakter des Plus 4 bis in die heutige Fertigung zu bewahren.

Modellvarianten Plus 4

weitere Morgan Modelle

  • Plus 4 Plus

    Eine Randerscheinung unter den Vierzylinder- Morgan ist der Plus 4 Plus, die geschlossene Variante ...

  • 4/4


  • Super Sport