Oldtimer-Lexikon » Marken »

Messerschmitt

Messerschmitt

Schon vor dem 2.Weltkrieg existierte die Firma Messerschmitt. Diese ging aus den Bayerischen Flugzeugwerken hervor und stellte ausschließlich Flugzeuge für das Militär her. Erst 1953 wurde der Kabinenroller auf den Markt gebracht. Die offizielle Bezeichnung des Fahrzeugs war Messerschmitt Kabinenroller KR200. Entworfen wurde es von Fritz M. Fend. Die ersten Prototypen des so genanten Rollermobil wurden auch unter dem Namen Fend Flitzer geführt. Vorgestellt wurde der Zweisitzer 1953 auf dem Genfer Auto-Salon.

Der Kabinenroller erinnert vom Design her an ein Flugzeugcockpit und fährt auf 3 Rädern. Mit 9 PS Leistung und 80 km/h Höchstgeschwindigkeit gehörte das Fahrzeug zwar nicht zu den schnellsten auf der Strasse, fiel aber durch sein extravagantes Aussehen auf.

Zwar hatte der Kabinenroller keinen Rückwärtsgang, doch konnte durch eine besondere Funktion der Motor links herum laufen, was zur Folge hatte, dass der Messerschmitt rückwärts fuhr. Wohlgemerkt konnte man hier alle 4 Gänge benutzen und somit auch Rückwärts die Höchstgeschwindigkeit erreichen.

Bis 1964 wurde der Messerschmitt Kabinenroller KR200 in 5 verschiedenen Varianten gebaut.

Messerschmitt Modelle