W116 Mercedes-Benz

W116

Technische Daten

Hersteller Mercedes-Benz

Der Mercedes-Benz W116

Die 1972 vorgestellte Obersonderklasse aus dem Hause Daimler-Benz barg in Ihrem Inneren ein dunkles Geheimnis.
Nicht so sehr die Karosseriestruktur ¬¬– die war im Rahmen der Erwartungen weiter verbessert worden und strahlte die altbekannte schwäbische Solidität aus.
Auch die neu entwickelten Bremsleuchten, die auch im verschmutzten Zustand erkennbare Signale senden konnten und Seitenscheiben, die vor einsetzender Verschmutzung durch besondere Regenrinnen geschützt waren, stellten keine Überraschung dar.
Der Widerwillen der schwäbischen Seele vor dem Schmutz der Welt nahm in technischen Lösungen konkrete Gestalt an, auch darin folgten sie der Tradition des Hauses, war doch schon immer versucht worden, der mangelbehafteten Welt ein perfektes Automobil entgegen zu stellen.
Das dunkle Geheimnis war mit Bosch zusammen ausgeheckt worden und hatte den unscheinbaren Namen Anti-Blockier-System ( ABS ) und kam zum ersten Mal in einem Großserienfahrzeug zum Einsatz.
Mit diesem System wurden der Souveränität des Fahrers erstmals Grenzen gesetzt, denn es erkannte per Sensoren das Blockieren jedes einzelnen Rades bei einem Bremsvorgang, mehr noch, es konnte die Bremsleistung jedes Rades reduzieren, um das Blockieren zu unterbinden. Das Ergebnis dieser Regelung war ein Fahrzeug, das auch bei einer Vollbremsung zwar den Lenkbefehlen des Fahrers gehorchte und nicht unkontrolliert durch die Gegend rutschte aber andererseits dessen Bremsbefehle interpretierte.
Die Ingenieure hatten den Fahrer als weiteren Teil der mangelbehafteten Welt ins Visier genommen, seine Entscheidungen und Reaktionen bedurften der Unterstützung und der Hilfe von Assistenzsystemen.
Die Baureihe W116 hat die Tür zur elektronischen Unterstützung des Fahrens aufgestoßen.
Die über jeden Zweifel erhabene Fahrsicherheit, die leistungsfähigen und energieeffizienten Triebwerke und die gelungene Neuinterpretation des Mercedes-Kühlers haben aber vielen Kunden über diesen Mangel an Vertrauen hinweg geholfen, denn die W116-Limousinen verkauften sich in 7 Jahren über 470.00 mal.

Modellvarianten W116

weitere Mercedes-Benz Modelle

  • W126

    Als die S-Klasse mit der Entwicklungsnummer W 126 1979 auf den Markt kam, sah sie mit ihren ...

  • Unimog

    Die ersten Zeichnungen des Mercedes Benz Unimog entstehen im Herbst 1945 und zeigen ein ...

  • C123

    Der Mercedes C123 ist das Coupe der Baureihe 123. Diese Baureihe war die bis dato erfolgreichste ...

  • /8

    Der Mercedes-Benz Strich 8 Als sich Daimler-Benz 1968 endlich zu einer neuen, kleineren Baureihe ...

  • Kleine Heckflosse

    Die kleine Heckflosse mit der Baureihenbezeichnung W 110 (W=Wagen) ist ein Ableger der großen ...

  • 770 Großer Mercedes

    Der Mercedes-Benz 770 ist mit 3400kg der Schwerste PKW im Carsablanca Oldtimer-Lexikon.

  • 190 SL

    W121 ist die interne Bezeichnung des von 1955 bis 1963 produzierten Mercedes-Benz Roadster 190 SL. ...

  • W108


  • 607


  • 601


  • W201


  • S123


  • 220


  • Pagode


  • Adenauer


  • W109


  • 600


  • K


  • Stuttgart


  • Mannheim


  • 320


  • 260 D


  • 500 K


  • 300 SL

    Der 300 SL ist zweifellos der Super-Traumwagen aller Zeiten von Mercedes-Benz, jeder kennt ihn und ...

  • W140

    Die erfolgreiche S-Klasse des Typs W140 wurde zwischen 1991 und 1998 hergestellt und in 3 ...

  • Ponton

    Endlich ein selbsttragender Mercedes! Darauf wartete das Publikum mit Spannung – denn ein neuer ...

  • Große Heckflosse

    1959 stellte Mercedes-Benz die “große Heckflosse” vor! Wer kann sich heute noch an 1959 erinnern? ...

  • Großer Ponton

    1954 gesellte Daimler-Benz einen ersten Sechszylinder-Ponton zum Basismodell 180 , den 220a, ...

  • W123

    Wenn man in den 1980er-Jahren ein Taxi bestellte, hatte man meist das Vergnügen, in einem W 123 ...

  • 170

    Der Mercedes-Benz 170 war 20 Jahre lang für Daimler-Benz das wichtigste Automobil im Programm, das ...

  • 300 S


  • 319


  • 100 D


  • W124


  • 500


  • G


  • W06


  • R107


  • C107


  • Heckflossen-Cabrio


  • S


  • Nürburg


  • 150


  • 230


  • 540 K


  • 130