Midget MG

Midget

Technische Daten

Hersteller MG

Die ersten Exemplare des erfolgreichen MG Midget wurden zwar schon vor dem zweiten Weltkrieg gebaut, große Bekanntheit erlangte das Modell aber erst 1961 mit der Veröffentlichung des Modells MG Midget MK1 (Mark 1). Dieses Modell teilte sich das Chassis mit dem Austin Healey Sprite MK II und leistete 46 PS bei 1,0 Liter Hubraum.
Schon 1962 gab es die erste Modellpflege mit einem um 0,1 auf 1,1 Liter vergrößerten Motor mit 55 PS und Scheibenbremsen an der Vorderachse. Sehr zur Freude von ungeübten Fahrern war das nun synchronisierte Getriebe, denn damit konnte man nun ohne Zwischengasakrobatik schalten.
1964 erschien dann der Midget MK II, welcher nur durch Experten vom MK I zu unterscheiden war. Er besaß eine neue Frontscheibe, geändertes Innenraumdesign, 4 PS mehr Leistung und ein leicht modifiziertes Fahrwerk.
Als 1966 dann der Midget MK III vorgestellt wurde, freute sich die Fachpresse, denn der Midget erhielt den bekannten, giftigen Mini Cooper S Motor (hier mit 65 PS).
1969 gab es eine weitere Modellpflege. Der Kühlergrill wich dem runden "Maul" des im Austin Healey verbauten Grills und war somit wieder "zeitgemäß" designt.
1974 erschien dann der letzte Vertreter der Midgets auf dem Markt. Der MK IV besaß einen 1,5 Liter Motor mit 68 PS und ein modernes Design mit Kunststoffstoßfängern. Das neue Design war gewöhnungsbedürftig und so erhielt er aus der Fachpresse den Titel "Gummiboot". Nach über 220.000 produzierten Fahrzeugen wurde die Midget Modellreihe im Dezember 1979 eingestellt.

Modellvarianten Midget

weitere MG Modelle

  • B

    Das Modell MGB als Roadster wurde von 1962 – 1980 in verschiedenen Ausführungen ...

  • T

    So einfach kann das sein: ein Motor, ein Chassis, zwei Starrachsen, zwei Sitze. MG konnte aus ...

  • P


  • 1300


  • Z


  • N


  • 14/28hp


  • A

    Der erfolgreichste Sportwagen der Welt hatte zum Anfang seiner Karriere erhebliche ...

  • K


  • C


  • 1100


  • Y


  • F


  • J