Cuore Daihatsu

Cuore

Technische Daten

Hersteller Daihatsu

Die Geschichte des Daihatsu Cuore L55/60

Wie alles begann:

1966
Der erste Kleinwagen war der Fellow, ein so genanntes Micro Car das nicht länger als 3 Meter und nicht mehr als 360ccm haben durfte. Diese Fahrzeuge wurden vom japanischen Staat steuerlich begünstigt und man musste keine Garage nachweisen.

1970
Der Fellow Max kam auf dem Markt, er besaß Frontantrieb und sein 360Kubikzentimeter Motor leistete 33 PS. Der Fellow Max kam zwar noch nicht nach Deutschland, wurde aber in Europa verkauft.

1976
Das Hubraumvolumen der Mini-Klasse wurde auf 550Kubikzentimeter erhöht, somit musste die Leistung nicht mehr durch wahnsinnige Drehzahlen erreicht werden. Die Haltbarkeit der Motoren wurde erhöht und der Lärm sank. Zusätzlich wurde die Länge der Fahrzeuge auf 3,20 Meter und die Breite der Fahrzeuge auf 1,40 Meter erhöht. Daihatsu entwickelte so einen Zweizylinder 550Kubikzentimeter Motor, der im Mai dann im Fellow seinen Einsatz gefunden hat.
Das besondere an diesem Motor war, das er nach dem Twin Prinzip* gebaut wurde und 28 PS leistete.

1977
Der Fellow Max wurde in „Max Cuore“ umbenannt, somit war der Name Cuore ein fester Begriff in der Daihatsu Palette.

1980
Der Cuore L55 kommt auf den Markt, er wird mit dem schon aus dem Max bekannten Motor
mit 550ccm und 28 PS bei 6000 U/min ausgestattet. Das besondere an diesem Cuore aber war, dass er nicht nur als Zweitürer mit großer Heckklappe gebaut wurde, sondern dass es auch eine viertürige Variante gab. Damit straften die Daihatsu Ingenieuren aller Lüge, die behauptete haben, das ein viertüriger Kleinwagen aufgrund von Stabilitätsproblemen nicht gebaut werden kann.
Bis heute ist der Cuore der „ kleinste in Serie gebaute viertürige Wagen der Welt .“

1983
Aus Cuore L55 wird L60 und er bekommt einen 600 Kubikzentimeter Motor mit 30 PS, bei 5700 U/min. Eine weitere technische Änderung sind die Scheibenbremsen an der Vorderachse. Die Bezugsstoffe im Innenraum werden heller und es gibt eine Choke-Kontrollleuchte im Info-Display.

In Japan gibt es noch die Versionen eines Turbo mit 46 PS und einem Allrad-Cuore, der mit der mit einem zuschaltbaren Allrad ausgestattet ist, einige Fahrzeuge der Allrad Version gelangten auch nach Österreich und in die Schweiz.

*parallel angeordnete Zylinder

Modellvarianten Cuore

weitere Daihatsu Modelle

  • Charade

    Das Modell Daihatsu Charade wurde zwischen 1977 und 2000 gebaut. Im ersten Modell, dem Charade ...

  • Fellow


  • Compagno


  • Bee