Oldtimer-Lexikon » Marken »

Buick

Buick

Buicks Geschichte begann im Jahre 1903 mit der Gründung durch David Dunbar Buick in Michigan. Nur ein Jahr später wurde Buick von William C. Durant übernommen. Durant kaufte damals andere Automarken auf um sie im Jahre 1908 zum Konzern General Motors zu vereinen. Eine breit angelegte Produktpalette war die Grundlage für anhaltenden Erfolg. So konnte sich Buick, wie auch andere Marken von General Motors, bei Opel in Deutschland bedienen und die Fahrzeuge der Rüsselsheimer unter eigenem Namen in den Vereinigten Staaten verkaufen. Auf diesem Wege fanden klassische Modelle wie der Opel Rekord P1, Olympia, Ascona; Manta und der GT auf den Amerikanischen Markt.

Die bekanntesten Buick Modelle sind wohl Der Le Sabre (1959-2005), Riviera (1963-1998), Century (1930-2005), Special (1930-1979), Electra (1959-1990), Roadmaster (1931-1996) und Super (1930-1958).