4 1/2 litre Bentley

4 1/2 litre

Technische Daten

Hersteller Bentley
Baujahr 1929 - 1931

Mit dem 4 ½ litre stellte Walter Owen Bentley 1927 den finalen Entwicklungsschritt seiner Vierzylindermotoren vor. Immerhin entlockte er dem monströsen Triebwerk satte 100 PS, zahlreiche Rennerfolge schienen ihm Recht zu geben.
Der Triumph der Bentleys währte jedoch nicht lange, mit den neuen Modellen von Mercedes-Benz , die einen Kompressor zur Leistungssteigerung nutzten, war eine scheinbar unüberwindbare Konkurrenz erwachsen.
Der finanzkräftige Privatfahrer Tim Birkin begann auf W.O. Bentley einzuwirken, es doch ebenfalls mit einer mechanischen Aufladung zu versuchen, doch der wollte davon nichts hören. Einem leidenschaftlichen Konstrukteur wie ihm waren die zu erwartenden Belastungen des Triebwerks zu riskant, sollten sich die Kunden doch einen Sechszylinder kaufen!
Wäre Bentley nicht ein exklusiver Kleinserienhersteller gewesen, der stark von dem Wohlwollen und der finanziellen Unterstützung seiner Kunden abhängig war, wäre es wohl nie zu den 55 Exemplaren des 4 ½ litre supercharged gekommen. Doch musste er sich schließlich auf das Abenteuer Kompressor einlassen und seine Befürchtungen waren nicht unbegründet gewesen. Zusammen mit dem Kompressorspezialisten Amherst Villiers wurde die Integration des Gebläses geplant, das direkt von der Kurbelwelle angetrieben vor dem Kühler seinen Platz fand. Bei Wettbewerbseinsätzen des nun 175 PS leistenden Aggregats kam es zu zahlreichen Ausfällen, der Blower fand nie zu einer konstanten und zuverlässigen Konstitution. Einige Rekorde verbuchte das imposante Automobil auf seinem Konto aber der erhoffte Mercedes-Killer war mit ihm nicht entstanden. Die einsetzende Weltwirtschaftskrise 1929 traf den wenig geschäftstüchtigen W.O. Bentley mit voller Wucht, 1931 verlor er sein Unternehmen an Rolls-Royce.

Modellvarianten 4 1/2 litre

weitere Bentley Modelle

  • 3 1/2 litre

    Nach der Übernahme von Bentley durch Rolls-Royce 1931 rang sich die Firmenleitung zu einer ...

  • T


  • S


  • Mulsanne


  • Mk V