F103 Audi

F103

Technische Daten

Hersteller Audi

Nach der Vorstellung des F102 war bei DKW die Enttäuschung über mangelnde Nachfrage nach dem neuen revolutionären Modell groß. Obwohl das Fahrzeug technisch und gestalterisch zukunftsweisend war, konnte man den Kunden das Zweitaktprinzip nicht mehr schmackhaft machen.

Bei Daimler-Benz , seit 1958 Besitzer der Auto Union , hatte man einen neuentwickelten Motor im Regal. Der zeichnet sich unter anderem durch eine höhere Verdichtung als die Aggregate der zeitgenössischen Konkurrenz aus. Sein Wert von etwa 11:1 liegt zwischen der damals üblichen Verdichtung von Otto- (ca. 8:1) und Dieselmotoren (ca. 18:1). Idealerweise sollte sich dadurch ein deutlich höherer Wirkungsgrad ergeben, also höhere Leistung und bessere Wirtschaftlichkeit. Im Volksmund erhielt der Motor bald den Namen Mitteldruckmotor. Man entschloss sich, diesen Motor in den glücklosen DKW F102 einzubauen.

Da der Mitteldruck-Vierzylinder länger ist als der DKW -Dreizylinder-Zweitakter, musste der Vorderwagen verlängert und der Kühler seitlich versetzt eingebaut werden. Das Fahrwerk des F102 blieb dabei unverändert: vorne doppelte Dreieckslenker mit längs liegenden Torsionsstäben, hinten sorgt eine Starrachse mit in der Achse liegenden Torsionsfedern für präzise Führung. Die vorderen Scheibenbremsen liegen direkt neben dem Getriebe, was den Vorteil geringer gefederter Massen hat – die braucht es, denn wegen des schweren Motors weit vor der Vorderachse geriet der Wagen extrem kopflastig. Als Fronttriebler benötigt er keinen Kardantunnel, der Innenboden ist durchgehend glattflächig.

Erst bei Audi wird die Sache rund

Leider hängt den Mitteldruckmotoren zu Recht der Ruf an, mit Öl nicht ganz sparsam umzugehen und diesen wertvollen Schmierstoff auch im Motorraum zu verteilen – wo er sich dann auf die Bremsscheiben legt und schlimmstenfalls für eingeschränktes Verzögerungsvermögen sorgt.Dieses Auto trug zunächst den Namen F103. 1964 reichte Daimler-Benz die Auto Union weiter an Volkswagen . Unter dem neuen Dach wechselte die Auto Union den Namen, hieß fortan Audi und entwickelte den F103 fertig. 1965 erschien der Wagen als Audi, zunächst ohne weitere Modellbezeichnung.

Der Audi entwickelte ab 1966 eine Familie mit Motorisierungen zwischen 60 und 90 PS. Besonders der Audi Super 90 (F103) bringt Fahrleistungen, mit denen man BMW -Fahrer verblüffen kann – man darf bei ambitionierter Fahrweise nur nicht vergessen, dass der dicke Graugussblock in der Nase gnadenlos geradeaus zieht. Im normalen Betrieb fährt ein Mitteldruck-Audi komfortabel, der Motor läuft ruhig (nachdem man schon 1967 die Verdichtung auf üblichere 9:1 zurückgenommen hatte), der Kofferraum ist kavernenartig groß. Viele ehemalige Besitzer eines Mitteldruck-Audi weinen ihrem Fahrzeug nach, das sie aufgrund von anstehenden Reparaturen und der dringend nötigen Beseitigung von Roststellen nicht mehr halten konnten.

Modellvarianten F103

weitere Audi Modelle

  • Typ R Imperator

    Der Audi Typ R wurde 1927 entwickelt und kam 1928 als Hoffnungsträger für die Firma auf den ...

  • 50

    Der Audi 50 (1974 – 1978) Die Entwicklung Ende der 60er Jahre, als man bei VW noch standhaft an ...

  • 100 C1 Coupé S

    Die Realisierung der Karosserievariante des AUDI 100 Coupé S wird wie schon die Entwicklung der ...

  • 80 B1

    Das Modell Audi 80 B1 wurde zwischen 1973 und 1976 gebaut und schöpft seine Leistung von 74/100 ...

  • 200 C3

    Das Modell Audi 200 C3 wurde zwischen 1988 und 1990 gebaut und schöpft seine Leistung von 162/220 ...

  • 100 C2

    Der Audi 100 C2 wurde als Nachfolger des in über 800.000 Exemplaren gebauten Vorgängers C1 im ...

  • 80 B2

    Das Modell Audi 80 B2 wurde zwischen 1982 und 1984 gebaut und schöpft seine Leistung von 100/136 ...

  • 920


  • Zwickau Typ SS


  • Sport quattro

    Das Modell Audi Sport quattro wurde zwischen 1984 und 1985 gebaut und schöpft seine Leistung von ...

  • Coupé B2

    Das Modell Audi Coupé B2 wurde zwischen 1980 und 1987 gebaut und schöpft seine Leistung von 100/136 ...

  • 80 B3

    Das Modell Audi 80 B3 wurde zwischen 1986 und 1990 gebaut und schöpft seine Leistung von 85/115 ...

  • 100 C3

    Das Modell Audi 100 C3 wurde zwischen 1986 und 1990 gebaut und schöpft seine Leistung von 121/165 ...

  • 200 C2

    Das Modell Audi 200 C2 wurde zwischen 1979 und 1982 gebaut und schöpft seine Leistung von 125/170 ...

  • 100 C1

    Nach dem Niedergang der DKW -Zweitakt-Ära in den 60er Jahren wurde unter der Geschäftsleitung von ...

  • 225


  • Front